lea
Lea Becker, Gründerin von Dessous Diary

DESSOUS DIARY
Spitze, Seide, Strass & Co.

Name: Lea Becker

Wohnort: bei Köln

BH-Größe: 75D oder 80 C (variiert bei Marke und Schnitt)

Vita: Lea hatte schon immer eine Passion für Mode, Dekoration, Düfte und schöne Dinge! Wenn etwas farblich nicht passt, macht das die ehemalige Erzieherin nervös. Darum ist ihre große Büchersammlung auch nach Farben sortiert. Diesem „Fimmel“ folgend wollte Lea ihre zwei Leidenschaften „Literatur/Schreiben“ und „Mode“ miteinander verbinden und studierte Modejournalismus und Medienkommunikation in Düsseldorf. Bei ihrem ersten Redaktionspraktikum bei einem Bodywear-Fachmagazin entdeckte Sie eine neue Liebe: Die Lingerie! Während und nach dem Studium schrieb sie begeistert über Dessous & Co. So entstand 2012 die Idee zu Dessous Diary. Lea lebt auf sehr gerne auf dem Land und liebt kurze Trips und ausgedehnte Reisen – bevorzugt nach Skandinavien. Lea könnte nicht leben ohne ihre Familie und Freunde, gutes Essen, Musik, Bücher, Filme, Shoppen, Duftkerzen, Mascara, anderen zu helfen und ganz viel Freundschaft und Liebe.

Dessoustipp: Jede Frau braucht ein schwarzes Set aus Spitze in der Dessouskommode und halterlose Strümpfe. Absolutes „no go“: Plastik-BH-Träger.

Themenschwerpunkt bei DD: Mädchen für alles! Aber am liebsten neue Labels, Servicethemen und Trends.

Lieblingsmarken: Chantal Thomass, Les Jupons de tess, Valisère, huit, Aubade, Agent Provocateur, Gossard, Hanro, I.D. Sarrieri, Escora, lost in wonderland, Bordelle

Wenn ich ein BH wäre, wäre ich ein schwarzer BH mit Materialmix – überraschend, elegant, eine gute Investition.

Wenn ich ein Material wäre, wäre ich semitransparenter Tüll: Nicht leicht zu durchschauen, ein Geheimnis, das entdeckt werden will, obwohl doch alles so offensichtlich ist?!

Wenn ich ein Mann wäre, wäre mein liebstes Dessous kokett, raffiniert, bequem und verspielt – sicherlich von Chantal Thomass.

Wenn ich eine Dessousmarke wäre, wäre ich huit: Zurückhaltend und raffiniert, modisch und ein bisschen nostalgisch, farbenfroh aber nicht aufdringlich.

Bei Dessous Diary findet ihr künftig inspirierende Fotos, Designerportraits, Beiträge zu aktuellen Trends, Interviews, Passformberatung und Shoppingtipps.

Ich hoffe, es gefällt Euch!

Alles Liebe,

Lea



anjaAnja Wermann, Berlin

Name: Anja Wermann

Wohnort: Berlin

BH-Größe: 70GG/75G (je nach Marke und Modell variierend)

Vita: Nach einem Psychologiestudium hat es Anja erstmal in Richtung Brafitting (BH-Beratung) verschlagen, weil sie selbst so begeistert war, wie ihr eigenes Fitting ihr Leben sowohl physisch als auch psychisch verändert und verbessert hat! Seit 2013 arbeitet Anja darum nun als Einkäuferin und BH-Beraterin bei Doppel D, einem Fachgeschäft für Körbchengröße D-K in Berlin-Mitte.

Liebste Marken: Cleo, Masquerade, Ewa Michalak, Kiss Me Deadly, Betty Blues Loungerie, Made by Nikki

Dessous-Tipp: Das BH-Alphabet hört nicht bei D, E oder F auf, also keine Angst vor größeren Buchstaben

Themenschwerpunkt bei DD: Big Cups und kurvenfreundliche Kleidung

Wenn ich ein BH wäre, wäre ich ein gut sitzender, bequemer und sexy BH, der auch in großen Größen gut hält und der Trägerin mehr Selbstbewusstsein schenkt.

Wenn ich ein Material wäre, wäre ich Seide oder Modal, beide fühlen sich auf der Haut unglaublich gut an.

Wenn ich ein Mann wäre, wäre mein liebstes Dessous etwas, worin sich meine Partnerin oder mein Partner wohl fühlt und gern zeigen möchte :)

Wenn ich eine Dessousmarke wäre, wäre ich eine Marke, die größentechnisch keine Frau ausschließt. Es ist v.a. bei Luxuslingerie schade, wie viele Marken bei XL und oft schon bei L enden, dabei wünschen sich Frauen in allen Größen schöne Wäsche!


 

gastautor_victoriaVictoria Weidemann, Paris

Name: Victoria

Wohnort: Paris

BH-Größe: bleibt geheim

Vita: Victoria steht nach langen und leidenschaftlichen literatur- und sozialwissenschaftlichen Studien in Deutschland und Frankreich kurz vor dem Ende ihrer Promotion. Sie kam zum Schreiben über Dessous, weil sie Abwechslung vom Elfenbeinturm suchte, und stellte dabei fest, dass viel, was Modehäuser, Designer und Werbeagenturen so produzieren, mindestens genauso spannend und komplex wie ihre anderen Forschungsobjekte ist. Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie in Paris im Bereich Journalismus und Pressefreiheit.

Victorias Dessous-Tipp: Erlaubt ist, was gefällt, solange es die richtige Größe hat.

Themenschwerpunkt bei DD: kulturelle und gesellschaftliche Aspekte von Unterwäsche und Co., Personen und Ideen hinter den Trends.

Lieblingsmarken: Darjeeling, Les Jupons de Tess, Implicite

Wenn ich ein BH wäre, wäre ich am liebsten eine Korsage, weil Haltung (fast) alles ist.

Wenn ich ein Material wäre, wäre ich *Achtung Mädchenantwort*: Seide.

Wenn ich ein Mann wäre, wäre mein liebstes Dessous eins, das einfach zu handhaben ist. Oder, liebe Männer?

Wenn ich eine Dessousmarke wäre, wäre ich Princesse tam. tam, weil die bunt und quirlig sind und aus Frankreich kommen.


 

 

Gastautor_ScarlettScarlett Großelanghorst, Berlin

Name: Scarlett

Wohnort: Berlin

BH-Größe: 75C

Vita: 2009 schloss Scarlett ihr Modedesign-Studium ab und stelle 2012 in Paris die Debütkollektion des von ihr gegründeten Dessous-Labels lost in wonderland vor. Seit 2013 arbeitet sie aus ihrem Atelier in Friedrichshain daran, die Welt mit zarten Calais-Spitzen und körperschmeichelnden Schnitten zu bereichern. Wenn man sie nicht grade im Atelier antrifft, sieht man sie meist an der Spree joggen, in der Sonne Espresso oder abends mit ihren Freundinnen Rotwein trinken. Die müssen nämlich alle die BHs anprobieren, damit es auch garantiert passt

Dessoustipp: Lingerie ist dazu da, um uns Frauen den Tag zu verschönern. Weg mit den T-Shirt-BHs und her mit Spitze und Details die hervorblitzen dürfen.

Themenschwerpunkt DD: Indie-Designer, ehrliche Worte aus der Branche & an die Branche.

Lieblingsmarken: Chantal Thomass, Bordelle, Nichole de Carle

Wenn ich ein BH wäre, wäre ich vermutlich ein Plunge aus schwarzer Spitze.

Wenn ich ein Material wäre, wäre ich vermutlich irgendein schwerer Denim mit vielen Macken und Fehlern, strapazierfähig und nicht so leicht kaputt zu kriegen.

Wenn ich ein Mann wäre, wäre mein liebstes Dessous garantiert frivol und völlig sinnfrei, wie z.b. ein Playsuit.

Wenn ich eine Dessousmarke wäre, wäre ich lost in wonderland. Weil ich es nun mal bin.


 

Lili Selavy, MontpellierLili

Name: Lili Selavy

Wohnort: Montpellier, France

BH-Größe: 75C

Vita: Lili, die Marketing an der WAK in Köln und Kunstgeschichte in Berlin und Rom studiert hat, entschied sich nach einigen sehr glücklichen Jahren als freie Texterin in der Hauptstadt, doch das Weite zu suchen. Ihrer Leidenschaft für alles Französische, die Sprache, Kunst und Mode folgend, hat sie sich vor etwa drei Jahren im Süden Frankreichs niedergelassen und arbeitet heute als freie Übersetzerin/Autorin und Community Managerin für den franz. Strumpfhersteller Cervin. Außerdem liebt sie gesundes Essen, hat eine Schwäche für die italienische Küche und nichts geht der passionierten Reiterin über einen gemütlichen Filmabend.

Liebste Marken: Les Jupons de Tess, Agent Provocateur, Lost in Wonderland

Dessous-Tipp: Natürlich sollte Unterwäsche praktisch und komfortabel sein, aber wir sollten uns auch immer darin wunderbar feminin und verführerisch fühlen! Das fördert unser Selbstbewußtsein und damit unsere persönliche Ausstrahlung!

Themenschwerpunkt bei DD: Alles Mögliche rund um Dessous und Legwear.

Wenn ich ein BH wäre, wäre ich ein Balconette BH

Wenn ich ein Material wäre, wäre ich Seide.

Wenn ich ein Mann wäre, wäre mein liebstes Dessous ein Playsuit.

Wenn ich eine Dessousmarke wäre, wäre ich Les Jupons de Tess, weil sie einfach wunderschöne und umwerfend raffinierte Dessous kreiert! Modern, aber auch ein bisschen Vintage. Elegant und einen Hauch frivol. Typisch französisch eben!


 

Magda, BonnMary

Name: Magda

Wohnort: Bonn

BH-Größe: 80 A

Vita: Herausgeberin eines Dorfmagazins als Kind, Redakteurin bei der Schülerzeitung als Teenie, Auszubildende im Modejournalismus als junges Mädel und heute freies „Schreibfräulein“ (www.schreibfräulein.de) und beruflich endlich angekommen!

Liebste Marken: Chantal Thomass, Passionata, Andrès Sarda

Dessous-Tipp: Ein kleines Schwarzes braucht ein sexy Spitzen-Set, ein Boho-Festival-Look mag es drunter eher farbenfroh – Dessous passe ich meinem Outfit stets an. Erst dann ist es perfekt und das strahlen wir auch aus!

Themenschwerpunkt bei DD Als gelernte Modejournalistin wird wohl das Textil ihr Schwerpunkt bleiben, doch egal, womit die liebe Dessous Diary-Gründerin Lea sie beauftragt, bleibt sie neugierig und wird berichten!

Wenn ich ein BH wäre, wäre ich ein Modell ohne Bügel – ungebunden und locker.

Wenn ich ein Material wäre, wäre ich Viskose – es ist die zarte Schwester von Baumwolle und fühlt sich so verdammt gut an.

Wenn ich ein Mann wäre, wäre mein liebstes Dessous ein schwarzes Spitzen-Set: es zeigt Klasse.

Wenn ich eine Dessousmarke wäre, wäre ich definitiv Passionata. Das französische Label lässt mit spielerischen Designs und bunten Kampagnen die sexy Diva gerne links liegen und setzt lieber auf das lebensfrohe Mädchen in uns. Außerdem ist Passionata gerade erst 25 Jahre alt geworden. Und wer wäre nicht gerne wieder 25?


Name: Jana Wagner

Autorin für Dessous Diary - Jana Wagner

Wohnort: Stuttgart

BH-Größe: 80C (je nach Marke und Modell variierend)

Vita: Nach einem heiteren Umhergeziehe in den letzten Jahren, endlich in Stuttgart angekommen und total verliebt in diese Stadt! Schlage nun hier mit zwei Kindern, meinem Mann und unserem Hund Wurzeln. Beruflich bin ich gelernte Tierarzthelferin und Tierphysiotherapeutin. Momentan allerdings noch in Elternzeit und ab Oktober bereit zum beruflichen Neuorientieren.

Liebste Marken: Les Jupons de Tess, Fleur of England, Blush, Bordelle, BonBon Lingerie, Iris London

Dessous-Tipp: Auch wenn der BH noch so hübsch ist, so lange er nicht richtig sitzt, wirkt man immer ein bisschen, wie die „Knack und Back-Brötchen“ kurz nach dem Öffnen der Packung. Einfach ein bisschen deplatziert und eingepfercht. Merke: Auch Seide, Spitze, Strass und Co können das nicht überspielen! Ich spreche da aus Erfahrung!

Themenschwerpunkt bei DD: Testberichte, Labelvorstellung

Wenn ich ein BH wäre, würde ich noch ein bisschen Stoff drannähen und wäre die Angela Dress Corsage von Bordelle! Klar, ehrlich und für das gegenüber gut zu erfassen, aber mit vielen Tiefen, die man erst entdeckt, wenn man sich Zeit nimmt.

Wenn ich ein Material wäre, wäre ich Satin. Weich, anschmiegsam und durch die Zusammensetzung im richtigen Moment robust und hart im Nehmen. Baumwolle du kannst einpacken!

Wenn ich ein Mann wäre, wäre mein liebstes Dessous etwas, was nicht sofort plump alles freigibt, sondern mein Auge immer wieder dazu einlädt, neues zu entdecken.

Wenn ich eine Dessousmarke wäre, wäre ich…uih das ist eine fiese Frage…Raine&Bea! Offen für Neues, bereit vom ausgetretenen Weg abzuweichen, mit satten Farben und ausgefallenen Schnitten.


StephanName:

Stephan Burghardt

Wohnort:

Hamburg

Vita:

Start als Werbekaufmann für die Magazine „Fit for fun“ und „Amica“, Zwischenstationen als Grafiker, Eventmanager und PR-Berater in einer renommierten Agentur in Hamburg. Dann der Sprung ins eigene Business mit Gründung von Sprechblase PR im April 2011. Hier kann Stephan seine Leidenschaft für Mode und Beauty mit tollen Kunden, spannenden Ideen und Projekten ausleben.

Liebste Männerwäschelabels:

Jockey, ES Collection, Emporio Armani, Calvin Klein

Liebste Dessouslabels:

Victoria’s Secret, Agent Provocateur

Mein Stylingtipp für die Männer:

Styling ist ein Ausdruck der Individualität, der Persönlichkeit, nicht alles, was ihr in Magazinen seht, seid auch ihr. Lebt euren eigenen Style und vor allem findet ihn, bleibt nicht dabei stehen, denn genau so wie ihr euch verändert, verändert sich auch der Ausdruck eures Lebens und damit der Style. Leben ist Bewegung, Entwicklung, also maskiert euch nicht, weil andere es sagen, sondern drückt euch aus!

Männerwäsche-Tipp:

Lieber einmal mehr shoppen als einmal zu wenig, doch lasst Strings und süße Bärchen-Shorts weg, denn welcher Mann will schon süß sein, vor allem nicht wenn das sonst Unsichtbare sichtbar wird. Strings und Co sind ein modisches No-Go.

Themenschwerpunkt bei DD:

Alles, was euch unten herum noch attraktiver und sexier macht – ich rede von den Männern.

Wenn ich ein Material wäre, wäre ich undefinierbar.

Wenn ich eine Frau wäre, würde ich an meinem Mann gerne öfter mal eine positive Überraschung sehen.   

Wenn ich eine Männerwäschemarke wäre, wäre ich der Klassiker, der sich stets neu erfindet.


 

Name: Agathe D. Dzialocha

Wohnort: Köln

BH-Größe: 70C

Vita: Agathe studierte Mode und Kommunikation in Düsseldorf und ging nach dem Studium nach Amsterdam, um dort als Head Designerin drei Jahre lang im Bereich Couture und Readytowear zu arbeiten. Ihre Passion liegt in der Kunst und Kultur und im Austausch mit Menschen. Dabei wühlt sie gern durch Bücher und Literatur und besucht Museen und Galerien. Schon früh entwickelte sie eine spezielle Leidenschaft für den Bereich der Lingerie und bildete sich parallel zu ihrer Arbeit in dem Feld aus. Im Frühling 2014 entschied sich die Mode Designerin nach Köln zu ziehen und arbeitet von dort aus, als freiberufliche Designerin.

Dessous Tip:

Klasse haben – be a Gentlewoman!

Themenschwerpunkt bei DD:

Nachhaltigkeit, Trends, Label-Vorstellung

Lieblingsmarken:

Yasmine Eslami, Stella McCartney, Calvin Klein, La Perla, Aikyou

Wenn ich ein BH wäre…

…wäre ich ein schwarzer BH mit modernem Schnitt und Material  –  ohne Polster, Rüschen, Schleifchen oder Glitzersteinchen…

Wenn ich ein Material wäre…

…wäre ich ein mattglänzender Baumwoll/Seiden-Satin. Stabil, reduziert und trotzdem elegant und würdevoll.

Wenn ich ein Mann wäre…

…wären mir stilvolle Dessous wichtig.

Wenn ich eine Dessousmarke wäre…

… hätte ich den Optimismus und die Moral wie Stella McCartney, den Mut für die Beschreitung neuer Wege wie Aikyou und die Leidenschaft für Eleganz und Mode wie La Perla.


 

StephanieName: Stephanie Bebenroth

Wohnort:  Berlin

BH-Größe:  80B

Vita: Staatlich geprüfte Damen-Maßschneiderin, staatlich geprüfte Modedesignerin, früher bei Bolongaro Trevor und Cordon, jetzt selbstständig mit Juju Lingerie.

Dessoustipp: Feine Wäsche leidet in der Waschmaschine häufig. Besonders tragisch ist, dass sie schnell gräulich wird. Das kannst Du vermeiden: Nimm Deine Wäsche mit unter die Dusche und wasch sie einfach mit Deinem Shampoo. Das schont die Fasern und Farben.

Themenschwerpunkt bei DD: Dies und das, ich beginne gerade mit dem Bloggen und finde mich derzeit. Aber Themen um Beauty und ums Flirten liegen mir.

Lieblingsmarken: Mimi Holiday, Hopeless lingerie, Maison Close

Wenn ich ein BH wäre, wäre ich ein Vario Bra, da ich mich selten festlegen kann. Heute will ich vielleicht ein Bandeau sein, morgen ein Halterneck, und wer weiß, was übermorgen ist…

Wenn ich ein Material wäre, wäre ich vielleicht Baumwolle mit Kompromissen. Ich bin nicht ganz so verschwenderisch. Aber habe,wie die Baumwolle, manchmal das dumpfe Gefühl, nur die zweite Geige zu spielen. Ich bin wirklich strapazierfähig und ich sauge Wissen und Energie wie Baumbolle das Wasser auf, bis wir uns beide irgendwann wie ein nasser Schwamm anfühlen. Wie Baumwolle habe ich viele Interessen. Ob als Kaffeefilter, Tampon, Dämmstoff. Wir steigen immer wieder wie der Phönix aus der Asche empor und finden unsere Bestimmung.

Wenn ich ein Mann wäre, wäre ich reflektiert, redselig, manchmal borniert, unprätentiös, engagiert – ich nur mit Membrum Virile.

Wenn ich eine Dessousmarke wäre, wäre ich Agent Provokateur. Viel Drama! Viel Provokation! Super Marketing! Vielseitig! Und doch ganz handzahm.