Berlin Fashion Week: Sylvie van der Vaart schwebt für Hunkemöller über den Laufsteg

Posted by on Jul 8, 2012 in Dessous, Event, News | No Comments

Auf der Berliner Fashion Week  ist die Wäsche eher wenig vertreten, die großen Schauen widmen sich der Oberbekleidung. Umso mehr überraschte mich die Einladung zur Modenschau von Hunkemöller, dem niederländischen Dessousfilialisten. Im Rahmen der MBFW zeigte Moderatorin und Model Sylvie van der Vaart am 4. Juli Modelle aus der die Kollektion Frühjahr/Sommer 2013.

Sylvie van der  Vaart  gab in der Show „Girls on Film“ ihr Laufsteg-Debüt und schwebte, in einem spektakulären Show Down, als Hommage an die Diven der spannendsten Filmepochen auf den Hunkemöller-Laufsteg in Mitten des Berliner Ensembles. Hier bot sich das Bild eines alten Hollywood Filmsets – und der Star dieses „Films“ ist: Sylvie van der Vaart. Im Publikum befand sich der stolze Ehemann, Rafael  van  der  Vaart,  umgeben  von  Prominenten  wie  Sara  Nuru,  Esther  Seibt,  Carolina Vera,  Tanja  Bülter,  Lee  Rychter  und  Nina  Moghaddam.  Auch  Vertreter  der  internationalen  Presse  und  Opinion  Leaders  in  Sachen  Mode  aus  Deutschland,  den  Niederlanden  und Belgien   saßen   wie  verzaubert   in   den   Zuschauerreihen.

Vorhang auf: Man befindet sich in einem Filmset aus vergangenen Zeiten doch hier spielt sich eine Dessous- und  Bademoden-Show  nach  den  aktuellsten  Modetrends  ab.  Aufregend  burleske  Einflüsse,  Art  Deco, extravagante Silhouetten, edle Stoffe und leuchtende Farben verweisen auf  die Leinwände und Bühnen der zwanziger, fünfziger und achtziger Jahren. Die Dreharbeiten sind in vollem Gange – mit Sylvie van der Vaart in der Hauptrolle – als sich die Bühne dreht und  der gesamte Cast und die Models,  um den Opener der Show in  eine  „Freeze-Szene“  verharren:  Sylvie  van  der  Vaart.  Anschließend  wurden vielseitige nostalgische Elemente der 20er und 50er Jahren nach den neusten Trends aufregend in Szene gesetzt.


Einflüsse aus der Welt des Theaters und des Art Deco, wie geometrische Linien und extravagante Silhouetten prägen die Twenties-Serie. Kontrastives Schwarz-Weiß in Kombination mit goldenen Akzenten,  Charleston-Fransen, Netzstrümpfen und Federn bei sinnlichen Sets und Bodys. Dieser Look zeigt die Eleganz und Showbiz-Allüre  eines modernen  des  Flapper  Girls, was mir wirklich gut gefällt. Für den “alltäglichen Hausgebrauch” ist es aber etwas unpraktisch. Babyblau  und  zartes  Rosa  zeigen sich gepaart mit  Gangster-Glamour  à la  Al Capone. Es gibt Metallic Coatings und dezente Glanzeffekte bei feminin eleganten Looks sowie Transparenz, pastellfarbene Federboas, Perlen, Krawatten und glamouröse Swarovski-Elemente  bei den verführerischen Dessous.

Nächste Szene: Polka Dots und Brigitte Bardot-Prints, Pastelltöne wie Rosa und Mint dominieren das Setting. Auch hier kommen funkelnde Swarovski-Elemente zum Einsatz. Retro Vibes der fünfziger Jahre sind bei den verführerisch verspielten Sets und vereinzelten Rüschen- und Spitzendetails spürbar, sowie dem fortgesetzten, femininen High Waist-Trend, der besonders für kurvige Frauen meiner Meinung ein echter Segen ist ;-).  Leuchtende Gelb- und Cherry-Töne erhellen Laufsteg. Ein markantes Bandeau Top aus schillernde Materialien kontrastiert mit Spitze, stellt den lieblich und markanten Abschlusslook der Dessous-Reihe dar. Unter den Models meine ich auch Germany’s next Topmodel-Teilnehmerin Kasia entdeckt zu haben, ganz sicher bin ich mir aber nicht.

 

Drei Sets der verschiedenen Modenthemen sind in sehr begrenzter Auflage erhältlich in ausgewählte Geschäfte. Diese Sets wurden speziell entwickelt und auf der Fashion Show gezeigt. Sie sind als Collectors Item in limitierter Auflage zu erwerben.

Nach  einem  kurzen  „Blackout“    ist  der  Laufsteg  frei  für  die  folgende  Szene:  Bademode!  Begleitet  von  zwei harten Jungs auf rosa Retro-Rollern, betreten die Swimwear-Models den Laufsteg. Das Filmteam ist bereit für den nächsten „Take“ zu den Themen: Miami Eighties und Twenties Tribal.

“Miami Eighties” erscheint mit den verschiedenen Digitaldrucken in einem echten 80er Look & Feel wähnt man sich an den Stränden von Miami. Auch hier wieder sieht man leuchtende Farben eines Bandeau-Schnitts, besät mit Swarovski-Details. In leuchtenden Farben kommt eine gebräunte Haut besonders gut zur Geltung. Accessoires wie  Sonnenbrillen  in  verschiedenen  hellen  Farben  und  auffälliger  Schmuck  verleihen  dem  Miami  Eighties Look eine kokette Note. Elegant im Wetsuit-Look? Auf dem Laufsteg wird bewiesen, dass es möglich ist: eine vom Wetsuit abgeleitete Silhouette in allen möglichen Formen und Farben! Bei diesem Look sieht man auch viele Farbflächen, schwarze Paspeln und Reißverschlüsse.

Die Show wird vom Star des Abends abgeschlossen: Sylvie van der Vaart gehüllt in das Pièce de Résistance – einen Longline-BH aus Spitze in Puderrosa, übersät mit rosa Swarovski-Elementen, dazu einen spektakulären handgefertigten Rock aus Spitze – schwebt sie von der beeindruckenden, barocken Decke des Ensembles und landet unter Applaus mitten auf dem Laufsteg.

Im  Anschluss  an  die  Fashion  Show  fand  im  Berliner  Ensemble  eine  rauschende  Afterparty  mit  DJ  Set Ménage  à  Trois,  in  einem  sexy  Hunkemöller-Set  statt.    Beim  Genuss  von  Häppchen  und  Drinks  feierte das  Publikum  die  Show.  Unter  den  Partygästen  befanden  sich  natürlich  auch  Sylvie  van  der  Vaart mit   ihrem   Mann   Rafael.  Die  Feier  dauerte  bis  spät  in  die  Nacht  hinein.  Mercedes-Benz  sorgte  mit  speziellen  Hunkemöller  Fashion Week  Shuttles  für  sicheren  Transport  der  Partygäste  zur  Fashion  Show  und  später  wieder  zurück  zu  den Hotels.

Hier geht’s zur Bildergalerie des Abends:

BILDHINWEIS: Bilder PR, über Agency People Image(c.) Marko Greitschus 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hinterlasse einen Kommentar