Review: Harness von Quiet Brand

unspecified

Lingerie-Looks sind momentan voll im Trend. Kein Wunder, denn im Frühling sind transparente Materialien, die den BH durchscheinen lassen und tief-dekolltierte Oberteile angesagt. Am Abend darf’s dann gerne noch gewagter sein: Ein Harness unter der Bluse oder sogar darüber ist ein Statement-Look für modisch mutige Mädels. Wir haben uns auch getraut. weiterlesen »

Pasties sorgen für Nipplegate mit Style

Veröffentlicht von am 19. Dez 2015 in
Accessoires, Erotisches, Retro-Dessous, Trends

AW15_CLASSICS_AVERY_HR_CMYK

Nicht nur für Burlesquetänzerinnen ein Must-have, sondern auch für alle Mädels, die es verspielt und neckisch mögen: Pasties. Unsere Gast-Autorin Maja vom Online-Erotik-Shop www.eis.de zeigt Euch besonders hübsche Pasties als Blickfang für Busen jeder Größe.

weiterlesen »

Ein schöner Rücken kann auch entzücken: braLink

Veröffentlicht von am 11. Jul 2015 in
Accessoires, Allgemein, Dessous, Label-Love, Trends

Sketchbook_Leo(1)Ob transparente Tuniken, Cut-Out-Shirts oder rückenfreie Kleider, eines bleibt: die BH-Frage! Denn es gibt kaum etwas unschicklicheres als unpassende BHs, die vom Look ablenken. BraLink hat aus der Not einen Modetrend gemacht und entwirft BHs mit dekorativen Rückenteilen, die sich sehen lassen können, eh sollen! weiterlesen »

Nylonstrümpfe: Die Eleganz von gestern, der Trend von heute!

Victoria – unsere Paris-Korrespondentin – widmet sich einem sehr sinnlichen Thema der Beinbekleidung: Den Nylons. 1940 erstmals an den Beinen modebewusster Damen entdeckt, haben die Strümpfe viele Liebhaberinnen und Liebhaber gefunden. Noch heute sind die hauchdünnen Strümpfe mit der schwarzen Längsnaht Sinnbild für Sinnlichkeit, Erotik und die Eleganz der vergangenen Zeiten. Im Herbst können wir sie wieder anziehen. Endlich.

Titelbild: Gesehen bei www.kleidermachenbeine.de weiterlesen »

Feinstrümpfe: Welcher Farbton passt zu mir?

legwear

Es ist wieder soweit: Die Strumpfhosen-zeit hat begonnen. Aber welche Farbe eines Feinstrumpfes passt zum eigenen Hautton? Ihr kennt das bestimmt: Man kauft eine Strumpfhose in der Farbe „Beige“ und Daheim sieht man schon beim Auspacken „Oha, das ist wohl eher Brathähnchen“. Um solche Unannehmlichkeiten künftig zu vermeiden, gibt Euch Autorin Lili wertvolle Tipps an die Hand. weiterlesen »

Toy des Monats: Der Cupcake von Shiri Zinn

Veröffentlicht von am 05. Aug 2014 in
Accessoires, Allgemein, Erotisches

Die 30cm Penisnachbildung mit originalem Gefäßverlauf hat seine besten Zeiten hinter sich! So sehr Euch das jetzt schockieren mag, aber der innovative Sextoy-Markt mit all seinen unerschöpflichen Ideen ist weitergewandert. Da auch der letzte Einsiedler ohne Internet, Zeitung und nur mit autarker Selbstversorgung aus dem eigenen Garten weiß, dass der Geruch den manche Toys ausströmen, in Kombination mit dem Billigmaterial, nichts Gutes auslöst, sind die Tage von „Made in China-Toys“ hoffentlich gezählt.

Die Industrie reagierte langsam aber stetig, Umfragen wurden auf den Markt geworfen und heraus kam, dass diese unrealistischen Penisnachbildungen bei Männern eine gewisse Angst vor Spielzeug und aber auch Konkurrenzdenken hervorrufen. Überraschung?! Das verehrte Leserinnen, geht aber nicht nur Männern so. Bevor mir so ein „halbes Pferdebein“ ins Haus kommt, mache ich einen ernstgemeinten Kochkurs und zwar nackt! Was haben sich führende Hersteller also gedacht? Sie stellten Vibratoren und Dildos mit putzigen Gesichtern, in verschiedensten grellen Farben, fluoreszierend und mit weichgespülten Hasibärchen-Namen her. Nichts, aber wirklich rein gar nichts, sollte dabei mehr an „schmutzig“ oder „Lust“ erinnern. Ihr könnt mir glauben, dass das vorherige Problem des Konkurrenzdenkens der Männer nun eliminiert war (wer sich auch von Raupen, Würmern und Maulwurfnachbildungen bedroht fühlt, sollte sich jedoch ernsthaft Hilfe suchen!), die Angst vor dem Spielzeug allerdings blieb.

Vibrierendes Törtchen sorgt für Ekstase

Das gut gemeinte Verniedlichen von Sextoys löst in den Herren der Schöpfung, aber auch bei vielen Damen, nervöses Zucken beim Liebesspiel aus. Der Moment wo die Erregung beide überkommt, die Situation zu Funkenflug führt, das wohlige Kribbeln im Angesicht des nun Folgenden einen überspült UND MAN DANN VON EINER DICKEN GRINSENDEN RAUPE IN NEONPINK ANGESTARRT WIRD, WELCHE WOLLLÜSTIG DEN KOPF KREIST…führt bei den meisten Menschen eher zur Schnappatmung und nicht zur Ekstase.

Umso erfreulicher ist es, dass es mittlerweile „Zwischenlösungen“ gibt. Das Vibrationstörtchen von Shiri Zinn ist eine schöne, zurückhaltende und dennoch aufregende Möglichkeit, Toys (nach dem Raupendesaster) eine zweite Chance zu geben. Toll verarbeitet, niedlich, aber nicht kitschig, vibriert es in so spektakulären Rhythmen, dass sich jeder Klatschgesang aus der Fankurve ein Beispiel nehmen kann! Der „Cupcake“ ist aus 100% medizinischem Silikon gefertigt und kommt mit Batterien und in einer hübschen Aufbewahrungsbox daher. Das wiederum lädt dann geradezu dazu ein, den Partner abends stürmisch, mit einem provokanten „Ich habe gebacken!“, direkt nach dem Zufallen der Haustür zu vernaschen…na ja oder um Phobien und Angstzustände beim eigenen Nachwuchs zu vermeiden, spätestens wenn die Kinder im Bett sind!

Das Toy könnt ihr über Amorelie bestellen! Hier geht´s zum Shop.

Socken in Sandalen: NO GO oder Sommertrend?

Veröffentlicht von am 29. Jul 2014 in
Accessoires, Allgemein, LEGWEAR, Trends

Glitzersöckchen von Yves Saint Laurent

Man sieht es im Sommer immer wieder: Socken in Sandalen. Ist das nun ein modisches Debakel oder ein cooler Trend? Das fragt sich auch unsere Autorin Lili Selavy. Sie hat sich diese doch etwas befremdliche Modeerscheinung mal genauer angeschaut. weiterlesen »

Das neue Hipster-Accessoire: Das „Herrensackerl“

Veröffentlicht von am 30. Apr 2014 in
Accessoires, Männerwäsche, News, Trends

hs-black_rgb_front_1024pxAusgelacht, verschmäht, vergessen – das Schicksal der weißen Feinripp-Unterhose ist kein schönes. Völlig zu Unrecht! Mag der Liebestöter wenig attraktiv um die Beine herum wirken – etwas zweckentfremdet ist er ziemlich hipp. Das dachte sich auch die Münchner Brand t&m und interpretierte den Klassiker neu. Als ‚Herrensackerl‘ kommt der Retro-Slip als praktische Aufbewahrungstasche für sämtlichen Krimskram daher. weiterlesen »

Ältere Artikel laden ...