Ex-Callgirl Zahia Dehar präsentiert Dessouskollektion in Paris

Posted by on Jul 10, 2012 in Brautwäsche, Dessous, Event, News | No Comments

Zahia Dehar ist bisher weniger für ihre Mode bekannt, sondern eher für ihre Affäre mit dem französischen Nationalspieler und Bayer München-Kicker Franck Ribéry, mit dem die damals 17jährige Prostituierte eine Affäre gehabt haben soll. Bei den Pariser Haute Couture-Schauen in der letzten Woche stellte die inzwischen 21jährige ihre zweite Kollektion vor und überraschte mit zarten Dessouskreationen und wunderschönen Brautkleidern das Publikum.Die Algerierin Zahia Dehar sieht aus wie eine Barbie und so inszeniert sich das Ex-Callgirl auch bei ihrer eigenen Modenschau in Paris während der Haute Couture-Schauen von Dior, Chanel und Co. Zahia präsentiert Dessous mit Spitze, Rüschen und Volants, die vorallem aber ein Hauch von Nichts, auf das Nötigste an Stoff reduziert.

Es ist bereits die zweite Kollektion der aufstrebenden Designerin, zu deren Fans auch Modepapst Karl Lagerfeld gehören. Er fotografierte die Modelle für ihr erstes Lookbook und ist von Zahia Dehar begeistert. Typisch Karl, der immer schon eine Vorliebe für schräge Vögelchen hatte – wir denke an Beth Ditto, Frontfrau von Gossip.

Doch Zahia will gar nicht so schräg sein, sondern eher süß. Sehr süß! Und sehr sexy! Darum war auch die Kulisse der Linien zu “Gateau et Bonbon”  eine Welt aus Vorhängen mit pastelligen Eishörnchendrucken, aus über großen rosafarbenen Cupcakes entstiegen die Models, Ballettänzerinnen in sündig kurzen Tütüs bewegten sich anmutig. Ihre Kreationen sind teils ausgefallen, teils elegant und auch ein wenig humoristisch zu verstehen. Das Hingucker-Potenzial haben sie jedoch alle gemeinsam.

Die roten Dessous “Amour” von Zahia wurden in der Farbe der Liebe, Rot opulent dekotiert präsentiert.Neben Dessous gab es auch Abendkleider zu sehen, die durchaus  einem Star auf dem Roten Teppich Blitzlichtgewitter schenken können.

Ganz in Weiß zeigten sich die Kreationen “Marié” als edle Hochzeitsdessous und ausgefallene Kleider. Sicher nichts für “Otto-Normal”, aber das sollte der Hochzeitstag und die Nacht ja auch nicht sein. Mein Fazit: Schicke Show mit teilweise sehr schönen Kreationen, die durch ausducksstärkere Models noch besser zur Geltung gekommen wären. Manchmal ist das Credo “Weniger ist mehr” eben doch nicht richtig – bei Mode und Mensch, wie hier auf dem Bild zu sehen ist…

Hier gibt’s alle Looks aus Paris zu sehen:

 

 

Lea Becker

Gründerin und Chefredakteurin bei Dessous Diary
Die Journalistin aus dem Rheinland hat ihr Hobby – das Schreiben -und ihre Leidenschaft – Mode und Beauty – zum Beruf gemacht. Lea ist seit vielen Jahren Redakteurin bei einem Fachmagazin der Bodywearbranche und kennt sich in Sachen „Drunter“ bestens aus. Welche Boutique verkauft Erotisches? Wo gibt es handgemachte BHs? Welche Marken fertigen mit Bio-Baumwolle? Und was ist ein Abstandsgewirk? Lea kennt die Antwort und will sie mit ihren Leserinnen teilen. Bei Dessous Diary koordiniert sie ihre engagiertes und manchmal vor Energie überschäumendes Autorenteam und schreibt Artikel zu Servicethemen und interview interessante Leute, von denen Sie glaubt, das sie das Leben von Frauen ein bisschen besser machen. Speckröllchen und Cellulite nimmt sie dabei gerne mal den Schrecken. Zur Homepage von Lea Becker

Letzte Artikel von Lea Becker (Alle anzeigen)

Hinterlasse einen Kommentar