close
separee3
separee3

Das Erotikmagazin Séparée kommt pünktlich zum Frühjahr mit einer neuen Ausgabe an die Kioske. Dessous Diary-Chefredakteurin Lea Séparée durchgeblättert, angeschaut und gelesen – und eine Menge dazu gelernt…(Foto: Séparée PR)separee2Bedient nicht die gängigen Sex-Klischees mit prallen Brüsten, Plastikfingernägeln und Synthetiktangas: Das Erotikmagazin Séparée. (Foto: Séparée PR)

Sex ist ein Thema, das wohl jeden interessiert. Schließlich will jede Frau und auch jeder Mann, das Prädikat „gut im Bett“ sein eigenen nennen. Wer gut im Bett sein will, sollte sich auf der erotischen Spielwiese auskennen. Wissen, was man dort alles so anstellen kann und wie das genau funktioniert. Frei nach dem Motto „Alles kann, nichts muss“. Und wie mir scheint, gibt es nicht nur in der Mode Trends, die wir mitmachen sollen/wollen, sondern auch in Sachen Sex. Da will man doch zumindest informiert oder gar inspiriert sein, oder? Ob man’s dann letztlich im eigenen Schlafzimmer am eigenen Körper erleben mag, ist eine andere Geschichte. Das Tolle bei Séparée ist, dass die Autorinnen des Magazin viel verschiedene sexuelle Fantasien, Vorlieben und „Spielarten“ präsentieren. Ja, sie regen an, aber sie drücken dem Leser keinen „Wenn du das nicht machst, bist du voll langweilig, verklemmt und öde“-Stempel auf, wie es so manch‘ andere Frauenmagazine vermitteln. Darum gibt es im Magazin auch keine konkreten Tipps wie „So verführst du ihn am besten“ oder „Gib‘ ihm den Sex seines Lebens“. To Do-Listen für Sex sucht man in Séparée vergebens. Und das ist auch gut so. Das nimmt den Druck. Jedenfalls mir. Statt Gebrauchsanweisungen für das männliche Geschlechtsteil, aussergewöhnliche Stellungen und unbequeme Killer High Heels finden Leserinnen und Leser im Heft Themen wie den erotischen Städtetrip „Sex in the City – Oslo“, ein Interview mit einem Tantramasseur (echt interessant), Spielzeug-Tests, Beautyprodukte für weiche Haut, einen Report über eine Dildo-Party, heiße Film-Buchtipps und Dessous für kurvige Frauen. Kingt gar nicht so nach Porno und Klischee, oder? Richtig! Und so soll’s sein.

separee1

Wer die Kurzweiligkeit und vielen bunten Bildchen eines typischen Frauenmagazin erwartet, wird auf den ersten Blick enttäuscht, aber auf den zweiten mit informativen, kritischen und gut recherchierten Artikeln belohnt. (Foto: Séparée PR)

Die Vision der beiden Gründerinnen von Séparée ist es, Erotik weiblich(er) zu machen. Die Fantasie der Frauen anzuregen, ihnen aber auch zu erklären, was hinter Sexmythen – wie zum Beispiel der weiblichen Ejakulation – wirklich steckt. Die Beiträge sind nicht so kurzweilig wie wir es von Magazinen wie Jolie, Cosmopolitan & Co kennen – man muss sich in die Themen schon reinlesen und etwas Konzentration mitbringen. Auch, wenn einem dass die attraktiven nackten Männer, Frauen und Paare in der Bildstrecken nicht immer ganz einfach machen. Fazit: Er über aktuelle Geschehnisse zur schönsten Nebensache der Welt informiert sein möchte, aber keine Lust auf Wertung, Klischees und plumpen Porno-Style hat, sollte einen oder besser gleich mehrer Blicke in Séparée werfen.

Ihr möchtet das Magazin online bestellen: http://separee.net/

Tags : ErotikmagazinLiteraturRezensionSépareé
Lea Becker

The author Lea Becker

Die Journalistin aus dem Rheinland hat ihr Hobby – das Schreiben -und ihre Leidenschaft – Mode und Beauty – zum Beruf gemacht. Lea ist seit vielen Jahren Redakteurin bei einem Fachmagazin der Bodywearbranche und kennt sich in Sachen „Drunter“ bestens aus. Welche Boutique verkauft Erotisches? Wo gibt es handgemachte BHs? Welche Marken fertigen mit Bio-Baumwolle? Und was ist ein Abstandsgewirk? Lea kennt die Antwort und will sie mit ihren Leserinnen teilen. Bei Dessous Diary koordiniert sie ihre engagiertes und manchmal vor Energie überschäumendes Autorenteam und schreibt Artikel zu Servicethemen und interviewt interessante Leute, von denen Sie glaubt, das sie das Leben von Frauen ein bisschen besser machen. Speckröllchen und Cellulite nimmt sie dabei gerne mal den Schrecken. Zur Homepage von Lea Becker

Leave a Response