item m6: Mit Strümpfen & Socken gegen Müdigkeit

Posted by on Jul 18, 2012 in Allgemein | No Comments

Nach einem langen Arbeitstag haben viele Fraun oft schwere Beine. Sie fühlen sich schlapp und müde. Dagegen hilft natürlich Bewegung, aber es gibt auch eine modische Lösung, die sich als praktischer Helfer erweist. Besonders dann, wenn Frau auf Reisen geht und wenig Zeit für genügend Bewegung ist. Die Strümpfe von ITEM m6 haben eine besondere, entspannende Wirkung. Warum? Lest weiter…

Das ist die neue Beinfreiheit: Die Legwear-Marke „ITEM m6“ und das Energy + System für meridian Strümpfe entstand gemäß der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Mit Hilfe der  Stimulation des Akupunkturpunkts m6 – er befindet sich zwei Fingerbreit oberhalb des Fußinnenknöchels  – sorgen Knee-highs, Stay-ups, Leggings und Tights für einen besseren Energiefluss im Körper. Wie funktioniert’s? Die Legwear von ITEM m6 aktivieren den Akkupunkturpunkt, indem sie einen angenehmen Druck darauf ausüben und so nicht nur  für leichte, wohlgeformte Beine sorgen, sondern auch dafür, dass man sich aktiv, frisch und leistungsfähig fühlt.

Um den gewünschten Wohlfühl-Effekt zu erhalten, ist die Wahl der richtigen Größe entscheidend. Diese ergibt sich für Kniestrümpfe aus der Körpergröße und dem Fesselumfang, bei Strumpfhosen, Leggings und Stay-ups aus Körper- und Konfektionsgröße. Aktuell umfasst ITEM m6 drei Kollektionen: Neben der „Core“ und „Beyond Core Collection“ in klassischen und saisonal wechselnden Farben entwickelt ITEM m6 regelmäßig außergewöhnliche, limitierte „capsule collection“ aus deutscher Fertigung. Weil die „intellgigenten Legwear“ so gar nicht nach Stützstrumpf, sondern wie eleganter, trendorientierte Beinbekleidung anmutet sind nicht nur Moderedakteurinnen und Stylistinnen begeistert, sondern auch Inhaber führender Modeboutiquen und Kaufhäuser wie Apropos Cöln, Peek & Cloppenburg und Karstadt überzeugtDie neuen Trendfarben sind Petrol, Indigo Blau, Snow White und Purple Grey. Ganz neu sind dieser Saison Pin-Up-Tights mit Kontrastnähten in Rot und Neon.

Ich habe im Januar die Strümpfe der Marke mehrere Tage ausprobiert und fühlte mich Abends fitter als sonst. Die Beine waren nach einem langen Tag auf der Messe und dem am kommenden Tag anstehenden Berliner Messemarathon weniger schwer als ohne die Strümpfe. Es hat sich gelohnt und auch im Herbst werde ich wieder die Strumpfhosen tragen. Vielleicht probiert Ihr es ja auch mal aus. Schaden kann es nicht, selbst wenns nur ein positiver Placebo-Effekt ist.

 

Bildhinweis: Armin Morbach für item m6

Lea Becker

Gründerin und Chefredakteurin bei Dessous Diary
Die Journalistin aus dem Rheinland hat ihr Hobby – das Schreiben -und ihre Leidenschaft – Mode und Beauty – zum Beruf gemacht. Lea ist seit vielen Jahren Redakteurin bei einem Fachmagazin der Bodywearbranche und kennt sich in Sachen „Drunter“ bestens aus. Welche Boutique verkauft Erotisches? Wo gibt es handgemachte BHs? Welche Marken fertigen mit Bio-Baumwolle? Und was ist ein Abstandsgewirk? Lea kennt die Antwort und will sie mit ihren Leserinnen teilen. Bei Dessous Diary koordiniert sie ihre engagiertes und manchmal vor Energie überschäumendes Autorenteam und schreibt Artikel zu Servicethemen und interviewt interessante Leute, von denen Sie glaubt, das sie das Leben von Frauen ein bisschen besser machen. Speckröllchen und Cellulite nimmt sie dabei gerne mal den Schrecken. Zur Homepage von Lea Becker

Letzte Artikel von Lea Becker (Alle anzeigen)

Hinterlasse einen Kommentar