close
8

Die ersten Krokusse sprießen auf den Wiesen, die Tage werden länger. Es ist unverkennbar: Der Frühling naht. Im Gepäck hat er Naturkosmetik, die Euch frisch und fröhlich strahlen lässt.

Nadine Kosanovic ist Make-up Expertin, einige Jahre hat sie bei Esteé Lauder, Origins und Clinique gearbeitet. Seit Kurzem ist sie mit eigenem Naturkosmetik-Blog names The Organic Beauty Babe im Netz vertreten. Für Dessous Diary schreibt Nadine ab sofort über Ihre natürlichen Beauty-Favoriten und spricht Produktempfehlungen aus. Los geht’s!

Habt Ihr schon Eure Winterpullis in die hinterste Ecke des Kleiderschrankes verbannt? Oder habt Ihr schon die dunklen Nagellackfarben aus dem Badezimmer bis zum nächsten Herbst verbannt? Falls ja, seid Ihr auf dem richtigen Weg. Es ist nun an der Zeit, von der Winterpflege auf das Frühjahr umzustellen. Schließlich kommt die Sonne raus – da braucht die Haut andere Pflege als im dunklen, kühlen Winter. Auch bei der dekorativen Kosmetika ist es Zeit für neue Texturen, Farben und Looks.

 

First step: die Grundierung

Unerlässlich für einen tollen Make-up- Look ist die Grundierung, welche uns die perfekte Basis für das weiteres Make-up bietet. Weit oben auf meiner Favoritenliste der Foundations steht die flüssige Foundation „2nd Skin“ von 100%Pure.  Sie zaubert einen ebenmäßigen Teint mit einem semi-matten Finish. Die Foundation hat eine mittlere Deckkraft. Das Schönste daran ist, dass sie den Eindruck erweckt, dass Ihr kein Make-up tragt. Die Pigmente verschmelzen mit der Haut und perfektionieren so den Teint ganz natürlich. Zudem ist der Auftrag einfach, man muss kein Make-up Profi sein, sondern kann das Produkt ganz einfach mit den Fingern auftragen.

Für alle Frauen, die ihre glänzenden Hautpartien mattieren möchten, empfehle ich die Mineral Foundation Base Matte“ von Everyday Minerals.

Dieses Mineralpuder lässt sich gleichmäßig auftragen und kreiert einen makellosen Teint. Man kann die Deckkraft variieren – das macht die Foundation zu einem echten Multitalent. Das Finish ist samtig-matt, ohne flach oder dimensionslos auf dem Gesicht zu wirken. Anzumerken ist, dass diese Mineral Foundation kein pudriges Ergebnis hinterlässt – das sorgt für den momentan angesagten „No make-up-Look“. Von beiden Foundations lassen sich auf den Websites der Hersteller Produktproben bestellen, um die für einen geeignete Farbe zu finden. Ein toller Service – denn die perfekte Farbe ist nunmal die Grundvoraussetzung für ein tolles Make-up.

 

So werden die Augen zum Blickfang

Ihr möchtet die Augen zum Strahlen bringen? Dann muss Mascara her – getuschte Wimpern lassen den Blick sofort wacher und offener wirken. Bei der dekorativen Kosmetik für die Augenpartie setze ich auf hochwertige Inhaltsstoffe. Meine Lieblings-Mascara ist die „Lengthening Black Tea Mascara“ von 100%Pure. Sie enthält Pigmente aus schwarzem Tee und Früchten, pflegende Vitamine und Proteine. Wenn Ihr die Wimpern damit tuscht, sind sie tiefschwarz, definiert und voluminös. Die Wimperntusche hält sehr gut – sie übersteht einen Tag ohne Krümeln oder Abfärben. Gerade bei der anstehenden Pollen-Saison ist diese Mascara perfekt, denn tränende Augen machen ihr nichts aus. Sie ist wasserresistent, wischfest und für Kontaktlinsenträgerinnen geeignet.

Für einen offenen, strahlenden Blick sorgt auch ein auf der Wasserlinie aufgetragener heller Kajal. Dieser intensiviert das Augenweiß und macht es klarer. Wer das noch nicht probiert hat und sich unsicher ist, kann mit dem „Kajal Eyeliner“ in der Farbe „pearly white“ von Alverde nichts falsch machen. Mein persönlicher Favorit was Haltbarkeit und Verträglichkeit angeht, ist der Kajal in der Farbe „Snowflake“ von Marsk.

 

 Apfelbäckchen leichtgemacht

Für einen natürlichen Look im Frühling dürfen zart errötete Wangen nicht fehlen. Mit dem Multi-Stick von Ilia Beauty in der Nuance „a fine romance“ gelingen Apfelbäckchen ganz leicht. Den Creme-Stick kann man für die Wangen und die Lippen benutzen. Ich tupfe mit einem Finger die Farbe auf die Wangen auf und verreibe diese sanft. Das Finish ist sehr natürlich, keine Puderoptik oder betonte Poren. Für die Lippen einfach ein bisschen Farbe mit den Fingern vom Stick nehmen, mit den Fingern auf die Lippen einklopfen. Da die Farbe aufbaubar ist, kann man das Ergebnis individuell beeinflussen – von zart getönt bis intensiv gefärbt.

Eine absolute Luxus-Alternative für die Lippen ist der Lippenstift von Kjaer Weis. Die cremigen Lippenstifte dieser Firma pflegen die Lippen und geben ihnen eine tolle Farbe. Ein zartes „Pink“ oder „Nude“ passt perfekt zu den mit Hilfe von Ilia kreierten Apfelbäckchen.

Produkte von Ilia und Kjaer Weis findet Ihr bei Amazingy.

 

Gesunder Glow

Als letztes Finish zaubert das Iluminating Powder“ von Alverde einen toll Glow ins Gesicht. Das feine Puder lässt Lichtpunkte im Gesicht in einem schönen Champagnerton erleuchten. Am schönsten sehen diese Akzente auf den Wangenkochen, unter dem höchsten Punkt der Augenbraue, über dem Lippenbogen und in den inneren Winkeln der Augen aus. Diese Akzente modellieren und verfeinern die Gesichtszüge.

 

Gut geschützt gegen die Sonne

Damit man bei den ersten Sonnenstrahlen sich nicht direkt einen Sonnenbrand zuzieht, sollte man auch auf einen Lichtschutzfaktor achten. Eine Empfehlung ist die eco cosmetics „Sun Lotion Neutral SPF 30“, ohne Duftstoffe, schnell einziehend und ohne Nanopartikel.

Für mich zeichnet sich dieser Look durch Leichtigkeit und Transparenz aus. Man braucht Morgens nicht lange im Bad, die Produkte sind leicht anzuwenden und leicht auf der Haut. Der Frühling kann kommen, wir sind startklar!

Ausführliche Reviews zu den genannten Produkten findet Ihr aktuell und in Zukunft auf meinem Blog „The organic beauty babe“.

Tags : Beautydekorative KosmetikGesichtMake upMakeupNaturkosmetikschminktipp
Nadine Kosanovic

The author Nadine Kosanovic

Leave a Response