close

Nette Masche: Häkelbikinis von Sin Sensuality

11647224_10203195167919963_911003168_n

Welcher Trend führt die Sommermode an? Und jetzt alle: „Der Festival-Look!“ Derzeit ist kaum eine Lady ohne verfranste Jeansshorts oder Haarband unterwegs! Kein Wunder also, dass die Bademode stilsicher nachzieht – wie mit Häkelbikinis von Sin Sensuality.

Zugegeben, der ein oder andere gehäkelte Bikini hat sich immer schon in die Sommerkollektionen geschlichen. Doch dank Hippie-Look-Hype sind es diese Saison einige mehr. Um Euch zu zeigen, wie solche Bademode aussieht, haben wir ein sehr schönes Label aus Köln rausgepickt.

Hinter Sin Sensuality steht Designerin Cansu Gün. Sie selbst war schon immer große Anhängerin der Häkelmode. Pünktlich zum Modetrend hat sie jetzt ihre Kollektion erweitert. Das Besondere an ihren Modellen: sie sind allesamt von Häklerinnen handgemacht.

11350100_10203195168039966_281040900_n
„Sensual Touch“ / Foto: Hellen Pass
11324114_10203195167959964_699478807_n
„Maritime“ / Foto: Hellen Pass

Das Ergebnis: drei Bikinis und ein Monokini präsentiert das Kölner Label in seinem Online-Shop. Dabei zeigt sich das Modell „Sensual Touch“ in zwei Farben und in einem klassischen Schnitt. „Maritime“ setzt auf Weiß, Rot und Blau und macht so seinem Namen alle Ehre. Der Monokini ist die „Diva“ in der Kollektion und kommt in komplett Schwarz daher. Last but not least: Der Häkelbikini „Hippie“, der besonders durch die Fransen an den Cups auffällt. Eine Masche, die uns direkt überzeug hat!

11652098_10203195167879962_1297407042_n
„Diva“ / Foto: Hellen Pass
11647224_10203195167919963_911003168_n
„Hippe“ / Foto: Hellen Pass

Allesamt erhältlich auf www.sinsensuality.de

 

 

 

 

 

Tags : BademodeBikinisFestivalFransenHippieMonokini
Mary

The author Mary

Als freie Lifestyle-Journalistin hat Mary die neuesten Trends immer im Blick. Als „schreibfräulein“ führt sie ihr eigenes Redaktionsbüro und hat namhafte Kunden aus der Mode- und Lifestylebranche. Auch als bei Dessous Diary Autorennot herrschte, war Mary sofort zur Stelle – und blieb, denn sie fand schnell Gefallen an Seide, Spitze, Strass & Co. Da sie gerne auf Reisen ist, dabei sehenswerte Shops besucht und spannende Streetstyles beobachtet, ist sie die perfekte Trendreporterin, und stellt Euch all das vor, was ihr für Drunter nicht verpassen solltet.

Leave a Response