close
Beauty18_BL66307

Am vergangenen Wochenende fand in Düsseldorf die Beauty-Messe statt. Wir waren dabei und haben für Euch die wichtigsten Trends und coolsten Marken entdeckt.

55.000 Besucher an drei Tagen: Die Beautymesse in Düsseldorf war bestens besucht und die Gänge voll. Am Freitag waren die jungen Girls der Kosmetikschulen unterwegs und füllten ihre Taschen mit Goodies der Aussteller wie Babor, Dr. Eckstein, Alessandro, Dr. Hauschka, NYX oder Inglot.

Mein Messerundgang startete um 9.30 Uhr bei der Marke Skin Regimen, deren cooler und cleaner Stand mich sofort anzog. Das Label arbeitet naturnah und hat eine Unisex-Linie für das Gesicht präsentiert.

https://www.instagram.com/p/BgHPEUwDktB/?taken-by=coco_lores84

Direkt nebenan fand ich Comfort Zone aus Italien, die ausgefeilte Pflegeserien für jeden Hauttyp sowie Tagespflege und Nachtpflege bereithalten. Ebenfalls gibt es eine kleine feine Bio-Linie. Besonders gefallen hat mir das Hautöl Tranquility und die dazu passende Duftkerze – herrlicher Duft  und so entspannend!

Nach dem Date bei Comfort Zone habe ich bei Dr. Hauschka vorbeigeschaut, die an ihrem kleinen Stand netterweise Pröbchen der Bestseller-Produkte verteilen und mir einen kurzen und knackigen Überblick zu den Neuheiten 2018 gaben.

Nun hatte ich noch etwas Zeit, bis ich um 12 Uhr bei Babor einen Pressetermin wahrnehmen sollte. Beim Gang über die Messe fiel mir auf, wie viele Hersteller und Marken sich derzeit mit Wimpern beschäftigen: Wimpernseren en masse, Wimpernverlängerung, Wimpernwelle, Wimpernverdichtung, Wimpernfärbung, künstliche Wimpern – an diesem Trendthema kommt Frau nicht mehr vorbei!

Auch auffällig: Der Trend zu kosmetischen Behandlungen Daheim. Gesichtsbürsten, Gesichtsmassageroller, Tools zur Microdermabrasion – DIY ist und bleibt angesagt.

https://www.instagram.com/p/BgHNhqyjBee/?taken-by=coco_lores84

Mit der Botschaft “Love your age” lockte Pharmos Natur, eine Naturkosmetikmarke, die ich bisher gar nicht auf dem Schirm hatte, die mich aber mit ihrer Geschichte und den Inhaltsstoffen der verschiedenen Körper-/Gesichtspflegeprodukte überzeugte. Die netten Kosmetikdamen luden mich zu einer Handmassage ein, versorgten mein Gesicht mit einem Fresh up Dank Feuchtigkeitsspray und erklärten mir sehr kompetent die Wirkweisen der einzelnen Produkte, die zu meinem Hauttyp (trocken) passen. Eine Auswahl der Produkte werde ich bald erhalten und testen.

https://www.instagram.com/p/BgHOFwcjhbY/?taken-by=coco_lores84

Bei Babor war das Gedränge groß: Die Aachener verteilen Goodiebags an die Kosmetikschülerinnen, die den Stand geradezu bevölkerten und auf den Gängen saßen, bis sie an der Reihe waren, ihr Präsent zu ergattern. Nachdem ich mir einen Weg an der Babor-Bar vorbei bahnte, erwarteten mich schon die beiden freundlichen Presse-Damen, um mir die Neuheiten des Marke für die kommenden Monate zu präsentieren. Besonders haben mir die neuen Ampullen im Festival-Look gefallen, zumal ich die Ampullen von Babor wärmstens empfehlen kann! Neu ist auch eine Tuchmaske samt drei Seren, die man selbst auf die Maske auftragen kann und so entweder Multitasking macht oder eben ganz bedürfnisorientiert die Haut pflegt. Innovativ ist auch die Pflege, die gegen Hautalterung durch das blaue Licht von Smartphone und Laptop wirken soll. Super Idee! Nach 45 Minuten wartete schon die nächste Pressevertreterin und liebe Kollegin des Naturkosmetik-Magazins Biouty darauf, News von Babor zu erfahren und ich bekam zum Abschied eine prall gefüllte Babor-Tasche mit Allerlei feiner Pflege. Wunderbar!

https://www.instagram.com/p/BgHNFq6j1Oi/?taken-by=coco_lores84

Nun hatte ich bis zum nächsten Termin noch etwas Zeit und schaute bei der Naturkosmetikmarke The Grown Alchimist vorbei, die mit ihrem Apotheker-Style und einem coolen Stand für Minimalisten eine echte Freude waren. Die Produktmanagerin machte mich auf einige Bestseller aufmerksam und stelle mir auch noch das Sortiment von Nailberry vor. Danach huschte ich noch bei Dr. Grandel vorbei, die ihre Ampullen sehr hübsch dekoriert hatten. Auch Reviderm  – eine meiner Lieblingsmarken – stattete ich einen kurzen Besuch ab. Der Stand war sehr voll, viele Kosmetikerinnen überzeugten sich vom erfolgreichen Relaunch der Marke und informierten sich über deren Neuheiten sowie Weiterbildungsangebote. Sehr interessant!

Nun ließ ich mich noch ein bisschen durch die Hallen treiben, besorgte mir hier und da noch Informationsmaterial, machte Fotos für Instagram und Notizen für kommende Artikel zu den Trendthemen Slow Aging, Digital Aging, Customizing, Naturkosmetik und natürlich der Wimpernverlängerung.

Zu Messeschluss entdeckte ich noch den Stand von Michael Droste-Laux, der auf basische Körperpflege setzt und sich mit Übersäuerung kompetent und fachlich beschäftigt. Eine halbe Stunde lang lauschte ich gespannt den Worten des Experten, der bei der Hautpflege das Motto “Weniger ist mehr” verfolgt und für Naturkosmetik und Nachhaltigkeit in der Kosmetikbranche eine große Zukunft sieht.

https://www.instagram.com/p/BgHMvcUDC0G/?taken-by=coco_lores84

Leider war nun die Zeit zu knapp, bei der polnischen Marke Inglot noch ein bisschen zu shoppen. Die Produkte sind klasse, halten lange und sind intensiv in der Farbe. Der Stand war zurecht überfüllt und ich konnte der PR-Dame nur meine Visitenkarte anreichen, bevor ich von nahezu kreischenden Teens und Twens überrannt wurde.

Um 17.30 Uhr ging für mich die Messe zu Ende. Ich habe weder gegessen und noch getrunken, so beschäftigt war ich. Daheim angekommen gab’s eine Limo und eine Portion Pasta, danach hatte ich noch einen Termin bei der Physiotherapie, der nach dem Schleppen der vielen Tüten und Taschen auch dringend nötig war. Am Abend war ich wirklich platt, aber so aufgedreht, dass an Schlafen nicht zu denken war. Im Gegenteil: Ich setze mich an die Nachbereitung der Messe, postet bei Instagram und machte mir Notizen zu künftigen Artikelthemen, die ich für meine Kunden wie Beautypunk.com und Beautyprice schreiben werden. Ein interessanter, spannender und inspirierender Tag endete um 1:00 Uhr nachts – gepflegt mit neuer Nachtcreme vom Comfort Zone und einer Handmaske von Iroha.

Tags : Beauty DüsseldorfBeautymessebeautytrendBeautytrends
Lea Becker

The author Lea Becker

Die Journalistin aus dem Rheinland hat ihr Hobby – das Schreiben -und ihre Leidenschaft – Mode und Beauty – zum Beruf gemacht. Lea ist seit vielen Jahren Redakteurin bei einem Fachmagazin der Bodywearbranche und kennt sich in Sachen „Drunter“ bestens aus. Welche Boutique verkauft Erotisches? Wo gibt es handgemachte BHs? Welche Marken fertigen mit Bio-Baumwolle? Und was ist ein Abstandsgewirk? Lea kennt die Antwort und will sie mit ihren Leserinnen teilen. Bei Dessous Diary koordiniert sie ihre engagiertes und manchmal vor Energie überschäumendes Autorenteam und schreibt Artikel zu Servicethemen und interviewt interessante Leute, von denen Sie glaubt, das sie das Leben von Frauen ein bisschen besser machen. Speckröllchen und Cellulite nimmt sie dabei gerne mal den Schrecken. Zur Homepage von Lea Becker

Leave a Response