pexels-cottonbro-4155496

Lust auf Selfmade-Badezusätze und Abtauchen de luxe? Dann hat die Naturkosmetikmarke Elixr aus München wohltuende DIY-Rezepte für entspannendes und pflegendes Baden in petto, die mit ätherischen Ölen nach dem Ansatz der Aromatherapie auch die Stimmung positiv beeinflussen können…

Bild: ELIXR PR

Rosenwasser als luxuriöser Badezusatz

In Rosen zu baden, ist ein Genuss für Körper und Sinne. Selbst Kleopatra tauchte regelmäßig der Schönheit wegen in ein Bad voller Rosen ein. Was in der Gesichtspflege funktioniert, davon können auch Körper und Geist profitieren. Bedeutet: Das traumhaft duftende Wässerchen eignet sich ideal als Badezusatz. Einfach einige Tropfen reines „Rosenwasser“ von ELIXR ins Badewasser geben und es entsteht ein wohltuendes, beruhigendes und ausgleichendes Bad. Wer auch optisch ein Highlight genießen will, der kann das Badewasser zusätzlich mit Rosenblüten dekorieren.

Bild: Elixr PR

Mandelöl zur Beruhigung der Haut

Die Haut ist ein sensibles Terrain. Erst recht, wenn sie trocken und dadurch empfindlich ist. Aber auch, wer in einer Gegend mit hartem Leitungswasser lebt, hat oft mit Spannungsgefühlen und Trockenheit zu kämpfen. Abhilfe schafft ein Schuss Mandelöl im Badewasser. Das pflegende Öl legt sich als schützender Film auf die Haut und nimmt so sogar das anschließende Eincremen ab. Dadurch wird der natürliche Hautschutzmantel aufrechterhalten und hinterlässt ein geschmeidiges und weiches Hautgefühl. Das „Naturreines Mandelöl“ von ELIXR enthält viele wertvolle Nährstoffe und Vitamine, zieht schnell in die Haut ein und gleicht Feuchtigkeitsverluste auf natürliche Weise aus. Im Zusammenspiel mit dem warmen Badewasser entfaltet das natürliche Öl seine natürliche Pflegewirkung.

Bild: Elixr PR

Erkältungsbad: Endlich wieder befreit durchatmen

Kalte Füße, die Nase läuft und der Rachen kratzt? All das sind Anzeichen für eine Erkältung. Dann ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt für ein Erkältungsbad. Das warme Wasser kurbelt die Durchblutung in Haut und Muskeln an und sorgt so für Entspannung. Eine Wohltat bei Gliederschmerzen. Zusätzlich befreien ätherische Öle, die eingeatmet werden, die Atemwege. Ideal ist das naturreine ätherische Öl „Eukalyptus“ von ELIXR mit seinem befreienden, anregenden und stärkenden Effekt.

So geht’s: Als Basis eignet sich am besten das „Naturreine Mandelöl“ von ELIXR. Das Mischverhältnis sollte im Verhältnis 100 ml zu 10 ml erfolgen, damit das Badeöl nicht nur einen Fettfilm auf dem Badewasser hinterlässt. Das Basisöl in ein hohes Rührgefäß füllen und mit Milch oder Sahne verquirlen. Dann ein paar Tropfen ätherisches Rosmarin- und Eukalyptusöl hinzugeben und noch einmal gut verrühren. Wer möchte, kann dem Badezusatz noch Kiefernnadeln hinzufügen. Übrigens: Für ein Vollbad reichen anschließend 20 ml Badeöl völlig aus.

Bild: Elixr PR

Entspannendes Aromabad mit Lavendel

Schon die Römer nutzten Lavendel als Badezusatz, daher kommt höchst wahrscheinlich auch der lateinische Begriff „lavare“, der „waschen“ bedeutet. Beruhigend, relaxend und duftend – all das ist ein Lavendelbad. Aber auch, wer seinen Körper oder Geist verwöhnen möchte, fährt mit einem DIY-Sahne-Lavendel-Bad genau richtig. So geht‘s: 1 EL Mandelöl mit 1 EL Honig und 50 ml Schlagsahne verrühren. Dann einige Tropfen ätherisches Öl „Lavendel“ von ELIXR untermischen. Badewasser einlassen, die Mischung dazugeben, eintauchen und einfach entspannen. Übrigens: Die Aromatherapie mit Lavendel wird nicht nur bei Stress, sondern auch gegen Migräne und bei Schlafbeschwerden eingesetzt.

Tags : ätherische ÖlebadenNaturkosmetik
Redaktion

The author Redaktion

Leave a Response