close
5628_1327_001_c02_0058

Rosa Faia geht in die Offensive und startet unter dem Motto “BeautyFULL” eine Aufklärungskampagne zum Thema große Brüste und dazu passende BHs. Das Expertenlabel für Big Cup-Dessous räumt mit Mythen und Vorurteilen auf und zeigt Euch, was ein BH für große Brüste können muss. Wir finden die Aktion klasse und machen mit.

 

5653_1353-1_001_a13__035_ausschnitt

Die Natur hat es gut mit Euch gemeint und Euch mit einer großen Oberweite beschenkt?! Schön! Leider ist es aber für viele Frauen Fluch und Segen zugleich, denn das Styling und vor allem die Suche nach dem passenden BH sind nicht ganz easy.  Frauen mit einem großen Busen wissen sofort wovon wir sprechen – Rückenschmerzen und Verspannungen, die nicht selten durch das Gewicht des Busens entstehen können. Ein gut sitzender BH ist also das absolute A und O, um den nötigen Halt und mehr Unterstützung zu erhalten  – egal ob im Alltag oder beim Sport. Doch was ist eigentlich an einem BH mit großen Cups anders als bei normalen BHs?! Wir haben die wichtigsten Features anhand des neuen Modells “Lupina” von Rosa Faia für Euch zusammengefasst:

lupina-5628-rosa-faia-skizze-2

Ab ins Körbchen

Angefangen bei den Cups. Diese sind mit einer besonders geschmeidigen Ware innen verstärkt, die sehr stabil ist und somit für mehr Halt sorgt. Doch der große Unterschied ist nicht nur das Material, sondern der besondere Schnitt des BHs. Im Gegensatz zu handelsüblichen Modellen ist das Cup nicht dreigeteilt, sondern besteht aus vier Teilen. Dadurch wird das Cupvolumen an den Seiten reduziert und durch die Rundung, die nach vorne verläuft, entsteht eine perfekte Form des Cups. Dementsprechend ergibt sich mehr Bewegungsfreiheit in den Armen, der Busen ist schön symmetrisch und ganz nebenbei wirkt der ganze Oberkörper optisch schlanker.

lupina-5628-rosa-faia-skizze-4-2

Ein schöner Rücken kann entzücken

Ebenso wie die Cups ist auch die Rückenpartie mit einem extra festen Innenleben ausgestattet, sodass eine zu starke Dehnung und somit rutschende Träger verhindert werden. Folglich wird zusätzlicher Halt geschaffen, da ja bekanntermaßen die Stabilität nicht über die Träger, sondern durch den Rücken gegeben wird.

lupina-5628-rosa-faia-skizze-3-2

Multitalent Träger

Apropos Träger – natürlich gibt es genauso bei den Trägern eine Besonderheit.  Verglichen mit üblichen BHs sind bei Big Cup-Modellen diese weiter innenliegend – also etwas mittiger -, um das Tragen angenehmer zu machen. Dies wird durch das viergeteilte Cup und die Verarbeitung des Rückens erst möglich. Somit wird die Zugkraft, die auf die Träger wirkt, anders verteilt  und dem Trägerrutschen abermals entgegengewirkt.

lupina-5628-rosa-faia-skizze-2-2

Eine Fragte der Mitte: der Steg

Hoch und schmal: Der Steg zwischen den Cups ist zum einem hoch geschnitten, um den nötigen Halt zu geben, zum anderen ist er recht schmal gehalten, sodass die Brüste nicht zu weit auseinander liegen und somit ein schönes Dekolleté geformt wird.

big-cup-skizzen-2

Doch nicht nur auf den Komfort kommt es an. Die Details für einen modernen, verführerischen Style sind mindestens genauso wichtig. Für einen Blickfang beim Big Cup-Modell “Lupina” sorgt definitiv die bezaubernde Blütenstickerei am Cup mit einem dreifarbigen Dégradé-Effekt – eine farbliche Abstufung der Stickerei – was besonders extravagant wirkt. Übrigens: Um ebenso gleich mit ein paar vorherrschenden Mythen aufzuräumen, haben wir mit der Dessous-Expertin aus dem Design von Anita gesprochen.

  1. Mythos: Bei großer Brust braucht man extra breite Träger.

Nein! Extra breite Träger tragen nämlich nicht zum komfortablen Sitz bei, sondern erzeugen sogar die gegenteilige Wirkung. Breitere Träger liegen zu sehr auf den vom Nacken her verlaufenden Muskeln auf und führen zu Kopfschmerzen und mehr Verspannungen.

  1. Mythos: Je breiter das Unterbrustband, umso mehr Halt.

Nein! Auch das extra breite Unterbrustband zum Support der Büste ist ein Mythos, da je breiter das Band ist, umso größer ist die Gefahr, dass es nach oben klappt.

  1. Mythos: Ein hoher Bügel sorgt für mehr Halt.

Nein! Ein hoher Bügel kann schnell zu einem unangenehmen Sitz des BHs führen und wie Teleskopstangen in den Brustkorb oder unter den Armen drücken. Tipp von der Designerin: „Finden Sie heraus, ob der Bügel zu Ihnen passt“. Der BH-Bügel sollte zur Anatomie der Trägerin passen – vorne nicht zu hoch und an der Seite die Brust umschließend.

 

Wenn Ihr noch mehr erfahren möchtet, dann lest mein Interview mit Designerin Katja Hartenstein zum Thema „Körbchen mit Kniff – BHs für große Brüste“ von Anita.

Alle Infos zu den Big Cup-Modellen von Rosa Faia und Anite unter dem Motto “BeautyFULL” findet Ihr direkt bei Anita.

Online könnt Ihr eine große Auswahl der Modelle der aktuellen Rosa Faia-Kollektion z. B. bei Karstadt shoppen.

Tags : AnitabeautyFULLBig CupDessous XXLGroße BrüstePassformfragenPlus SizeRosa Faia
Lea Becker

The author Lea Becker

Die Journalistin aus dem Rheinland hat ihr Hobby – das Schreiben -und ihre Leidenschaft – Mode und Beauty – zum Beruf gemacht. Lea ist seit vielen Jahren Redakteurin bei einem Fachmagazin der Bodywearbranche und kennt sich in Sachen „Drunter“ bestens aus. Welche Boutique verkauft Erotisches? Wo gibt es handgemachte BHs? Welche Marken fertigen mit Bio-Baumwolle? Und was ist ein Abstandsgewirk? Lea kennt die Antwort und will sie mit ihren Leserinnen teilen. Bei Dessous Diary koordiniert sie ihre engagiertes und manchmal vor Energie überschäumendes Autorenteam und schreibt Artikel zu Servicethemen und interviewt interessante Leute, von denen Sie glaubt, das sie das Leben von Frauen ein bisschen besser machen. Speckröllchen und Cellulite nimmt sie dabei gerne mal den Schrecken. Zur Homepage von Lea Becker

Leave a Response