close

Blickfänger Busen: Pflegetipps fürs Oktoberfest-Dekolleté

SportalmHW2016_BiancaHochenauer_Druck_003

Lust auf einen üppigen Festzelt-Vorbau? Dann verraten wir Euch heute, mit welchen Tricks und Tipps Ihr EuerDekolleté ‘ Wiesn-tauglich’ macht.

Sportalm

Frischmachen

In den feinen Trockenheitsfältchen an Hals und Dekolleté setzten sich gerne Make-up und Puder ab. Da das Abschminken der Halspartie und des Dekolletés gerne vernachlässigt wird, kann es schnell zu Hautirritationen wie kleinen Pickelchen oder Rötungen kommen. Um das zu vermeiden, sollten Hals und Dekolleté am Abend mit lauwarmen Wasser und Waschlappen gereinigt werden. Wer der Haut ein Fresh-up gönnen möchte, peelt ein Mal pro Woche mit einem feinkörnigen Scrub. Das Peeling befreit die Haut von Styling-Rückständen, entfernt abgestorbene Hautschüppchen und macht die Haut so rosig-frisch und samtweich.

Feuchtigkeit geben

Feuchtigkeit, Feuchtigkeit, Feuchtigkeit – die Haut an Hals und Dekolleté ist sehr dünn und kann nur schlecht Feuchtigkeit und Lipide speichern. Erhält sie weder von innen noch von außen Feuchtigkeit und Fette, trocknet sie aus und wirft Falten. Was dagegen hilft? Täglich 1,5 – 2 Liter trinken und regelmäßiges Eincremen mit Creme oder Serum.

Vor der Sonne schützen

Hals und Dekolleté sind der Sonne nahezu immer ausgesetzt. Das UV-Licht kann Pigmentstörungen wie Altersflecken begünstigen. Um sich davor zu schützen, sollte die Tagespflege (die auch auf Hals und Dekolleté aufgetragen wird) einen Lichtschutzfaktor über 20 haben. Spezielle Cremes mit bleichenden Wirkstoffen können das Erscheinungsbild der Altersflecken abmildern. Zitronensaft hat einen ähnlichen Effekt: Die Säure und das Vitamin C wirken aufhellend.

Einölen

Frauen, die einen großen und schweren Busen haben, sollten ihn wie ein rohes Ei behandeln und regelmäßig einölen. Die zarte und empfindliche Brusthaut ist empfänglich für Risse im Gewebe. Diese Dehnungsstreifen entstehen z. B. bei einer Hormonumstellung oder einer radikalen Crash-Diät. Wer beim Joggen keinen Sport-BH trägt, der der Brust „Aufprallschutz“ bietet, erhöht das Risiko für Dehnungsstreifen. Gute Präventivmaßnahme: regelmäßiges Einölen mit Anti-Dehnungsstreifen-Öl.

Straffen

Selbst ein kleiner Busen kann mit der Zeit erschlaffen. Um den Abwärtstrend zu verhindern, ist konsequente Pflege mit straffenden Gelen und Lotionen angesagt. Wechselduschen halten das Gewebe frisch, indem sie die Durchblutung anregen und so die Zellerneuerung stimulieren.

Haltung bewahren

Diese zwei einfachen Übungen helfen dabei, die Muskulatur des Oberkörpers zu stärken:

  • Gerade hinstellen, die Ellenbogen rechtwinklig vor der Brust schließen. Handflächen dabei aneinanderdrücken, sodass die Unterarme von Ellbogen bis in die Finger eine Linie bilden. Nun übt Ihr Druck auf die Handflächen aus. Haltet das zehn Sekunden, lasst locker und wiederholt es einige Male. Wer es noch steigern möchte, hebt die Ellenbogen ca. 10 cm an, während er die Handflächen aneinanderdrückt. So werden auch die Unterseiten der Oberarme trainiert.
  • Eine einfache Übung für zwischendurch: Arme anwinkeln und auf Schulterhöhe vor der Brust positionieren, Handflächen aneinanderdrücken. Bis zehn zählen, locker lassen und dann noch 9 Mal wiederholen.

Booster für den Busen

Tags : Anti-AgeAusschnittBeautyBoobsbrustbusenDekolletéDirndlHalsOktoberfest
Lea Becker

The author Lea Becker

Die Journalistin aus dem Rheinland hat ihr Hobby – das Schreiben -und ihre Leidenschaft – Mode und Beauty – zum Beruf gemacht. Lea ist seit vielen Jahren Redakteurin bei einem Fachmagazin der Bodywearbranche und kennt sich in Sachen „Drunter“ bestens aus. Welche Boutique verkauft Erotisches? Wo gibt es handgemachte BHs? Welche Marken fertigen mit Bio-Baumwolle? Und was ist ein Abstandsgewirk? Lea kennt die Antwort und will sie mit ihren Leserinnen teilen. Bei Dessous Diary koordiniert sie ihre engagiertes und manchmal vor Energie überschäumendes Autorenteam und schreibt Artikel zu Servicethemen und interviewt interessante Leute, von denen Sie glaubt, das sie das Leben von Frauen ein bisschen besser machen. Speckröllchen und Cellulite nimmt sie dabei gerne mal den Schrecken. Zur Homepage von Lea Becker

Leave a Response