Tulle-und-satin-babydoll_172333

Na, zu viel an den Plätzchen genascht? Wer jetzt schon weiß, dass er nach Weihnachten ein paar Kilos drauf hat, braucht sich gar nicht aufzuregen. Wir haben da etwas für Euch, was jedes Pfündchen aber auch wirklich jedes optimal kaschiert: das Babydoll. (Foto: Victoria’s Secret)Würde es nach mir gehen, würde jede Frau ein Babydoll im Schrank haben. Ach, was sage ich: Nicht eins, gleich drei oder vier. Denn das Babydoll ist einfach ein modisches Multitalent, das glücklich macht. Seine spezielle Schnittform ist es, was es so besonders macht.

Die Nachthemdform kam Mitte der Fünfzigerjahre in Mode. Das Nachthemdchen wurde nach der Hauptfigur es Filmes „Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib“ benannt. Damals war das Babydoll ein zweiteiliges Set: Zu einem kurzen Pumphöschen wurde ein hauchdünnes Oberteil in A-Form getragen. Das Oberteil hatte kurze Puffärmelchen. Sehr süß und mädchenhaft, aber auch etwas bäuerlich.

1957 wurde die Nachtwäsche tagestauglich. Dafür sorgte Modedesigner Jacques Griffe, in dem er dem Oberteil ein paar Zentimeter mehr schenkte und das Höschen wegließ. Im Laufe der Zeit wurde aus dem ehemaligem Zweiteiler ein Einteiler.

Aus heutiger Sicht ist das Babydoll ein luftiges Oberteil. Noch immer in A-Form was die Brust betont, aber Bäuchlein und Lovehandles verschwinden lässt. Die meisten Babydolls – wie sie z.B. Schauspielerin Doris Day stets gerne trug – sind aus Seide oder Chiffon gefertigt. Sie sind mit Rüschen und Spitze verziert.

Wer also jetzt schon weiß, dass er nach Weihnachten ein paar Pfündchen mehr drauf hat, sollte sich ein Babydoll zulegen. Nichts kaschiert so schön und schummelt so sexy ein paar Kilo weniger.

We love Babydolls…

P211_Belleville_1501_Babydoll_179.95€

Purer Luxus: Das Babydoll “Belleville” von Coco Cavalière in Schwarz mit rosafarbenen Details. Es ist aus feinsten Materialien gefertigt. Ca. 180 Euro über www.escora.de

REI BABYDOLL

Babydoll in knalligem Violett von Agent Provocateur mit doppellagigem Oberteil. Ca. 500 Euro über www.agentprovocateur.com

P210_Kingston_1510_Babydoll_179.95€

“Kingston” von Coco Cavalière in der Farbkombination Schwarz mit Lila. Ca. 180 Euro über www.escora.de

P214_Montreal_1504_Babydoll_129.95€

Lieblich: das “Montreal”-Babydoll von Coco Cavalière für ca. 180 Euro über www.escora.de

HKM_ASIAN VAMPIRE_05

Weihnachtlich: das Babydoll mit eingearbeitetem BH in Rot-Schwarz aus der Asia Vampire-Serie von Hunkemöller. Ca. 35 Euro über www.hunkemoller.de

Tags : BabydollErotischesNachtwäscheNightiesRetroSchwangerschaftswäscheTrend
Lea Becker

The author Lea Becker

Die Journalistin und PR-Beraterin aus dem Rheinland hat ihr Hobby – das Schreiben - und ihre Leidenschaft – Mode und Beauty – zum Beruf gemacht. Lea ist seit über zehn Jahren freiberufliche Redakteurin u.a. auch bei einem Wäsche-Fachmagazin und kennt sich in Sachen „Drunter“ super gut aus. Welche Boutique verkauft Erotisches? Wo gibt es handgemachte BHs? Welche Marken fertigen mit Bio-Baumwolle? Und was ist ein Abstandsgewirk? Unsere Chefredakteurin kennt die Antwort und möchte sie mit Euch teilen. Bei Dessous Diary ist die Mädchen für Alles und hat immer ein offenes Email-Postfach für Eure Fragen, Wünsche und Anregungen. Zur Homepage von Lea Becker

2 Comments

Leave a Response