close
141214_AllUnDone_RoomSet_WILLA_036_V3_1-CROPPED-VERSION

141214_AllUnDone_RoomSet_WILLA_036_V3_1-CROPPED-VERSIONDessous für Frauen mit großem Busen sahen vor einigen Saisons noch recht bieder und so gar nicht trendy aus. Sie waren eher Bedarfsartikel als Fashion-Accessoire oder sinnlicher Hingucker. Das hat sich nun endlich geändert! Unsere neue Autorin Frauke Nagel, selbst Dessousdesignerin bei ihrem Label Fräulein Annie, wird Euch nun regelmäßig mit Insider-/Geheimtipps sowie Newcomermarken überraschen, die sich auf große Größen spezialisiert haben. Den Anfang macht heute “All Undone” aus England. 141214_AllUnDone_RoomSet_MAI_069_V1Vor etwa 15 Jahren begann eine stille Revolution auf dem Dessousmarkt: Zum ersten Mal wurden BH-Größen jenseits von D-Cups angeboten. Pioniere waren englische Marken wie Bravissimo und Freya. Heute ist das Angebot an Labels, die auf große Cups spezialisiert sind, groß. Allerdings gab es nur wenige, die sich luxuriösen Materialien und aufwendigen Verarbeitungen verschrieben haben. Bis jetzt! Für meinen Einstieg als Bloggerin bei Dessous Diary möchte ich euch Designerkolleginnen vorstellen, die mit ihren atemberaubenden Kollektionen diese Nische zu füllen wissen – heute angefangen mit einem meiner Lieblingslabels: All Undone.

141214_AllUnDone_RoomSet_MIMI_021_V2

Kennengelernt habe ich Eva Philipps, die Designerin von All Undone, vor ein paar Jahren in London auf einer Messe, wo wir beide unsere Kollektionen präsentiert haben und Standnachbarinnen waren. Ich war gleich hingerissen von Eva – sie ist eine ganz herzliche, offene und interessante Frau. Eva ist wohnhaft in Wales, wo auch ihre Kollektion in einer kleinen Manufaktur angefertigt wird, die bekannt ist, für hohe Qualität. Eva verarbeitet feinste Seide und moderne Tüllstoffe, nur einen Hauch von Spitze. Alle Stoffe bezieht sie von europäischen Herstellern. Der Look von All Undone besticht durch eine überraschende Klarheit und Schnörkellosigkeit – das mir besonders gut gefällt. Ebenso die ungewöhnlichen, subtilen Farbkombis fallen auf. Die neuen Kollektionen zeigen einen tonigen Leoparden-Druck auf Tüll, ein diskreter Hinweis auf den Charme der 50er, aber modern interpretiert. Das Modell im Leo-Look gibt es in Schwarz und heißt ‘The Mimi’ und in Weiß mit dem Namen ‘The Willa’.

141214_AllUnDone_RoomSet_WILLA_036_V3_1-CROPPED-VERSION

Die Klassik-Linien ‘The Didi’ in schwarzer und indigoblauer Seide,  ‘The Queenie’ in kohlgrauer Seide mit Spitze und ‘The Mai’ in Elfenbein und likörfarbener Seide  könnt ihr unter anderen auf der Webseite bewundern und erwerben.

Und das Beste zum Schluss: Ab dem Frühjahr wird es All Undone auch hautnah und zum Anfassen geben bei “Petit Boudoir” in Frankfurt, einer meiner liebsten Dessousboutiquen – yay! Erhältlich sind die BHs von All Undone in den Größen von 60 bis 75cm, Cupgrößen D bis englisch GG/ deutsch H.

Wie findet ihr die Kollektion von All Undone? Habt ihr Fragen an Designerin Eva, die ich gern weiterleiten und beantworten kann.

Ich freue mich auf euer Feedback.

 

Bilder: All Undone PR

Tags : All undoneBig CuplabellovePlus Size
Frauke

The author Frauke

Frauke hat Textil-Design studiert und nach ersten Abstechern im Strickdesign ist sie bereits seit über 15 Jahren als Designerin und Produktmanagerin in der Wäscheindustrie tätig. Sie hat international für große Marken und Hersteller gearbeitet, als auch kleinere Labels betreut. Mit ihrer Kollektion ‘Fräulein Annie’ verleiht sie seit 2010 ihren eigenen Vorstellungen von Lingerie Ausdruck und möchte so auch Frauen für feine Dessous und Bademode begeistern, die sich vom weithin propagiertem Körperideal nicht angesprochen fühlen. Ewig pendelnd zwischen England und Deutschland, weil sie sich nicht entscheiden kann, wo es am schönsten ist und immer etwas vermissen würde (Land und Leute!). Den Laptop immer dabei, um überall das Büro aufschlagen zu können.

Leave a Response