close
L9_8137_009_L7_8745-1_105_IMAGE_0065_var_HG_online_rgb

Statement-Farben, Retro-Looks und sinnliche Schnitte

****ADVERTORIAL****

Hurra, Hurra, der Sommer ist da! Endlich können wir die dicken Pullis zur Seite legen und in luftige Kleidchen schlüpfen. Fein! Wenn da nicht die eigenen Unsicherheiten und Komplexe wären, unser Körper sei nicht schön und straff genug, um mehr Haut zu zeigen. Wenn Euch beim Gedanken an den Strandurlaub die Laune vergeht und Ihr gar keine Vorfreude spürt, dann mag das auch daran liegen, dass Ihr (noch) keine schicke Bademode entdeckt habt, in der Ihr Euch wohlfühlt.

Die Marken Anita since 1886 und Rosa Faia haben tolle Styles im Sortiment, die Eure Vorzüge betonen und – wer sich das wünscht – ein paar Pfunde kaschieren können.

Wenn’s der Bikini sein darf …

fühlen sich viele kurvige Frauen in einer High Waist-Hose am attraktivsten, weil diese den Bauch kaschiert. Die hoch geschnittenen Hosen wirken sehr feminin und nostalgisch. Damit seid Ihr immer gut gekleidet! Wer’s untenrum gerne knapper mag, kann sich freuen: Schmale Hosen im Stil der Sixties sind in dieser Saison Trend.

Obenrum modern und trendy

Bikini-Oberteile für Frauen mit einer großen Brust müssen halten und stützen, sonst geht’s Oberteil beim Schwimmen schnell verloren. Die Experten von Anita und Rosa Faia wissen, dass die Bikini-Tops funktional sein müssen, aber trotzdem hübsch aussehen sollten. Aktuell findet Ihr in den Kollektionen Neckholder-Bikinis, die so geschnitten sind, dass die Brust viel Support durch die Cups und das Rückenteil bekommt, so dass die im Nacken geknoteten Träger , die breit und besonders weich verarbeitet sind, die Wirbelsäule nicht zu sehr belasten. Ähnlich funktioniert es bei den trägerlosen Oberteilen, den Bandeaus, die für eine nahtlose Bräune sorgen.

Einen Badeanzug, bitte!

Für alle, die sich im Bikini wegen zu viel nackter Haut nicht wohlfühlen, gibt es den Badeanzug. Badeanzüge verdecken die Bauchpartie, können dank Shape-Material sogar modellieren oder mit Hilfe raffinierter Raffungen und Drapagen die Körpermitte schmaler erscheinen lassen. Es geht aber auch ganz minimalistisch ohne Rüschen, Volants und Co. im sportiven Chic mit z. B. kastigen Ausschnitten, Streifenmustern oder Statement-Farben. Wer an Strand und Pool gerne wie Marilyn Monroe aussehen möchte, kann zum Einteiler mit angeschnittenem Bein greifen.

Tags : AdvertorialAnitaBademodeBig CupPlus SizeRosa Faia
Lea Becker

The author Lea Becker

Die Journalistin aus dem Rheinland hat ihr Hobby – das Schreiben -und ihre Leidenschaft – Mode und Beauty – zum Beruf gemacht. Lea ist seit vielen Jahren Redakteurin bei einem Fachmagazin der Bodywearbranche und kennt sich in Sachen „Drunter“ bestens aus. Welche Boutique verkauft Erotisches? Wo gibt es handgemachte BHs? Welche Marken fertigen mit Bio-Baumwolle? Und was ist ein Abstandsgewirk? Lea kennt die Antwort und will sie mit ihren Leserinnen teilen. Bei Dessous Diary koordiniert sie ihre engagiertes und manchmal vor Energie überschäumendes Autorenteam und schreibt Artikel zu Servicethemen und interviewt interessante Leute, von denen Sie glaubt, das sie das Leben von Frauen ein bisschen besser machen. Speckröllchen und Cellulite nimmt sie dabei gerne mal den Schrecken. Zur Homepage von Lea Becker

Leave a Response