close
britta-uschkamp-dessous-diary-mona-swims-exousia-72dpi

Wenn Ihr für diesen Sommer noch etwas ganz Besonderes sucht und mit einfach nur schöner, sportlicher oder bunter Bademode nicht wirklich Euer Glück findet, dann könnt ihr mit ‘Mona’ in fantastische Meereswelten abtauchen. Unsere Autorin Britta hat das Londoner Label in Paris auf der Modecity entdeckt und stellt es Euch hier vor:

Amitola’ Bustier, High Waist Briefs, Sarong, ‘Ronnach’ Kimono (Photo: Mona)

‘Mona’
Der Name des Labels, ‘Mona’, ist das Alter Ego der irischen Print-Designerin Carla Johnson. Inspiriert von irischer Folklore und Carla’s Liebe zu Reisen und allem, was mit Wasser verbunden ist, symbolisiert ‘Mona’ eine dunkle, mysteriöse Meerjungfrau, die in den Untiefen des Meeres ihre Abenteuer besteht.

‘Mona’ lebt in einer dramatischen Wasserwelt, schwimmt durch eisige Seen und bändigt gewaltige Wellengänge. Vielleicht kann man diese eigenwillige Wasser-Amazone an kalt-feuchten, einsamen Sandstränden erblicken – oder beobachten, wie sie an wilden Klippen der Weite des Ozeans entgegenfiebert.

 

britta-uschkamp-dessous-diary-mona-swims-exousia-amitola-72dpiAmitola’ 2-Way Halter Bikini Top, Hipster Briefs (Photo: Mona)

 

Die mit den Fischen schwimmt
‘Exousia’ (Kraft, Stärke) – so heisst ‘Mona’s neue Frühling/Sommer 2016 Kollektion. Die Print-Designs sind getauft auf: Ronnach (Makrele), Azolla (Algenfarn), Amitola (Regenbogen), Chimeara (Seeratte), Luna (Mond). Auf den ersten Blick nicht direkt zu erkennen, sind die abstrakt-geometrischen Drucke klar inspiriert von Fisch-Schuppen, Algen und weiteren Meeres-Lebewesen.

Die Farbpalette von ‘Mona’ ist relativ monochrom gehalten. Grau-Schattierungen, Schwarz, graues oder kremiges Weiß, Meeres-Grün, Türkis, dunkles, elektrisches Blau und Grün, sandige Töne, silbrige, bronzene und kupferne Metall-Töne. Obwohl die Meeresfarben klar definiert sind, erinnern die Designs auch an Farben und Formen aus der Astronomie.

 

britta-uschkamp-dessous-diary-mona-swims-1-72dpi‘­Chimaera’ Marylin Einteiler, ‘Azolla’ High Waist Briefs, Twisted Bandeau Bikini-Top, ‘Luna’ 2-Way Halter Bikini Top, Hipster Briefs (Photos: Mona)



Vom den Schnitten her sind die Designs zum Teil relativ klassisch gehalten, da die Prints im Vordergrund stehen. Doch es gibt auch ein paar ausgefallenere Schnitte. Bei den Triangle-Bikinis mit Metal-Elementen gibt es verschiedene Möglichkeiten zu schnüren und zu binden. Besonders der Style vom ‘2 Way Halter Bikini’ (oben rechts im Bild) ist sehr schön und elegant. Bei den Panties kann man zwischen knapp und bauchbedeckt auswählen. Die Einteiler sind entweder schlicht oder glamourös.

britta-uschkamp-dessous-diary-mona-swims-azolla-72dpi‘Azolla’ Maillot, Sarong (Photo: Mona)

 

Carla’s Weg
Carla Johnson machte ihren Abschluß 2006 in Textil-Design am NCAD in Dublin, Irland. Im Anschluß arbeitete sie erstmal für das DOB-Label ‘Duro Olowu’ in London bevor sie sich als freiberufliche Print-Designerin für sechs Jahre selbständig machte. Carla arbeitet seitdem im hippen Eastend von London und entwirft unter dem Namen ‘Mona’ seit ein paar Saisons ihre eigene Bademoden Kollektion.
britta-uschkamp-dessous-diary-mona-swims-exousia-luna-0-72dpi‘Luna’ Bandeau Einteiler, Sarong (Photo: Mona)

Shopping
In Deutschland ist das Label noch nicht erhältlich. Dafür kann man direkt auf der labeleigenen Webseite bestellen. Die Lieferung ist innerhalb der EU inklusive. Die Frühling/Sommer 2016 Kollektion ‘Exousia’ gibt es natürlich erst Anfang nächsten Jahres.

Die aktuell erhältliche Kollektion 2015 ‘Evolution’ bietet die gleichen Schnitte und ebenfalls eine schöne Auswahl an ungewöhnlichen Prints. Badeanzüge von ‘Mona’ kosten zwischen 150,- € und 185,- €, Bikinis (Mix & Match) 175,- € bis 215,- €. Zur Pflege wird Handwäsche empfohlen, das Material ist ‘Flexcite’ Lycra. Die Kimonos beziehungsweise Sarongs sind aus Seiden-Chiffon, liegen vom Preis zwischen 365,- € und 500,- €, werden auf Bestellung gefertigt und lassen sich am besten professionell reinigen. Hergestellt wird im Vereinigten Königreich. Die angebotenen Größen sind S, M und L – wobei man bei den gepolsterten Bustiers mit Bügel bei der Größe besser nochmal nachfragen sollte welcher Körpchen-Größe und welchem Umfang das entspricht.

britta-uschkamp-dessous-diary-mona-swims-exousia-luna-72dpi‘Luna’ Bustier, High Waist Briefs (Photo: Mona)



Einzigartig
Jedes Teil aus ‘Mona’s luxuriöser Beach-Kollektion ist einmalig, da die Prints schnittbedingt immer ein bisschen anders plaziert werden. Mit einem Outfit aus dieser Kollektion wird man so ganz sicher auf keine Doppelgängerin am Strand oder Pool treffen. Nur vielleicht im Ausnahmefall auf eine gleichgesinnte Meerjungfrau.

britta-uschkamp-dessous-diary-mona-swims-exousia-atolla-72dpi‘Azolla’ String-Bikini (Photo: Mona)
  

Tags : algenalgenfarnamitolaazollaBademodenBeachwearBikiniCarlaJohnsonchimearadublinduro-olowuevolutionexousiafischschuppenirische-folkloreirlandKimonoLondonlunamakrelemeerjungfrauMonaMonaSwimsmondncadprintsregebogenreptilienronnachsalamandersarongschlangenhautseeratteSeidenchiffonStrand
Britta Uschkamp

The author Britta Uschkamp

Wer Britta erreichen will, muss sich schon mal etwas gedulden, denn es kann gut sein, dass die Wahl-Pariserin gerade mal wieder Marathon läuft. Dass ist für die Lingerie-Designerin Hobby und Arbeit in einem – denn sie testet dabei schließlich die neuen Sport-BHs, um Euch davon zu berichten. Und wenn Britta nicht gerade mit ihrem adidas Team in Montmartre durch Paris läuft oder wunderbare Dessous kreiert, designt sie Webseiten oder postet für ihre Instagram Kunden (Oui, auch für uns!). Sie liebt es, um die Welt zu laufen/reisen, steht auf gesundes Essen und schaut liebend gerne US TV-Serien. Zur Hompage von Britta

Leave a Response