close
no thumb

Ein bisschen nackt muss sein: Aber bitte mit Stil! Die junge Fotografin Sophie Scharf schafft es mit ihren Fotografien Erotik sinnlich, zart und unschuldig zu inszenieren. Ihre neuste Strecke “pure” hat die Russin aus Gummersbach für Dessous Diary “gespendet”. Schaut auch diese wunderschönen Bilder an und lasst Euch verführen in die Welt von Hauch und Haut.

Die Geschichte der Aktfotogafie beginnt um 1850 in Paris. Klar, wo auch sonst, als in der Stadt der Liebe… Damals wurden die Bilder noch per Hand eingefärbt. Die Damen, die sich nackt oder halbnackt vor die Linse des Fotografen (natürlich ein angesehener Künstler) stellten und posiertern schauten direkt in die Kamera – was symobiliseren sollte, das sie mit dem “Blick” auf ihren nackten Körper einverstanden sind. Dieses “Einverständniss” löste bei den meist männlichen Betrachtern der Fotografien wohlgefallen aus. War die Aktfotografie zu Beginn an eher als Studie der Anatomie, und der Linienführung eines nackten Körpers anzusehen, wurde ihr schon bald durch das sinnliche Posieren, die glamouröse Inszenierung in einer reizvollen Umgebung  wie einem Boudoir (Schlafzimmer) Ertoik und Dramatik eingehaucht. Dass Erotik nicht gleich nackte Haut ist, sondern ein Spiel mit Verhüllung waren den Akteuren des Genres schon damals bewusst. Und bis heute gilt das Credo: “Verhülle, was enthüllt werden soll”. Diesem Motto folgt auch die junge Fotografin Sophie Scharf. Sophie habe ich über einen Bekannten kennengelernt, Facebook tat sein Übriges. Sophie ist Anfang Zwanzig und fotografiert wie eine Große, ihre Bilder sind so zart, poetisch und stilvoll, dass ich nicht umher kann, auf Dessous Diary eine “Nacktstrecke” von Sophie zu veröffentlichen. Und hier seht ihr sie nun: Nichts daran ist frivol, provokant oder gar billig. Und darin liegt Sophies Talent und Gespür für subtile Sexyness. Danke, Sophie für diese wunderschöne Bildstrecke!

Infos über Sophie findet ihr unter: www.sophiescharf.de


Bildhinweise:

Photography by Sophie Scharf

Hair & Make Up by Eva Pilartz

Model Lara Helmrich

Tags : FotografieInspirationSophie Scharf
Lea Becker

The author Lea Becker

Die Journalistin aus dem Rheinland hat ihr Hobby – das Schreiben -und ihre Leidenschaft – Mode und Beauty – zum Beruf gemacht. Lea ist seit vielen Jahren Redakteurin bei einem Fachmagazin der Bodywearbranche und kennt sich in Sachen „Drunter“ bestens aus. Welche Boutique verkauft Erotisches? Wo gibt es handgemachte BHs? Welche Marken fertigen mit Bio-Baumwolle? Und was ist ein Abstandsgewirk? Lea kennt die Antwort und will sie mit ihren Leserinnen teilen. Bei Dessous Diary koordiniert sie ihre engagiertes und manchmal vor Energie überschäumendes Autorenteam und schreibt Artikel zu Servicethemen und interviewt interessante Leute, von denen Sie glaubt, das sie das Leben von Frauen ein bisschen besser machen. Speckröllchen und Cellulite nimmt sie dabei gerne mal den Schrecken. Zur Homepage von Lea Becker

1 Comment

Leave a Response