close
karine full bust and core

Lust, die Wäschekommode mit verführerischen Stücken und sinnlichen Styles neu zu bestücken? Dann ist Retro-Lingerie das, was Du jetzt suchst. Inspiriert von Stil der Hollywood-Diven wie Greta Gabor, Marilyn Monroe und  Sophia Loren zeigen wir die schönsten Modelle.Es ist kein Geheimnis, dass Modemacher sich für die Trends von morgen von gestrigen inspirieren lassen. Der Retro-Look vergangener Zeiten ist und bleibt – im wahrsten Sinne des Wortes – anziehend. Momentan erleben wir in der Mode das Comeback der Neunzigerjahre mit Chokern, Motto-Shirts, Mom Jeans und Sneakern. Auch die Seventies sind wieder beliebt – das sieht man an den vielen lässigen und folkoristischen Boho-Styles, ohne die ein Sommer fast unvorstellbar ist. Auch wieder hipp: Stiefeletten und Kitten Heels aus den Sixities. Der Modemix aus den verschiedenen Jahrzehnten ergibt das Trend-Outfit von heute. Und was passt drunter?

Studio by Pia
Studio by Pia

Die Dessous einer Diva

In der Wäschewelt gibt es aktuell zwei prägende große Trends:  Bei Nummer eins stehen Natürlichkeit und Bequemlichkeit im Vordergrund mit Soft-BHs und Baumwollpants – angelehnt an den Purismus der Sixties. Als verführerischen Gegenspieler feiern Retro-Dessous ihr Comeback. Diese Dessous sind zwar nicht unbedingt sehr deivenhaft, sehen aber dank transparenten Materialien sehr verführerisch aus – perfekt für Frauen, die sich die Diva in sich wecken möchten und erstmal “klein” anfangen…Traut Euch!

Besonders die Wäsche der Nachkriegsjahre ist jetzt wieder der Dessous-Darling. Culotte, Romper, French Knicker, Korsage, gepolsterter BH, Taillenslip und Strapshalter zelebrieren die neue Lust auf Weiblichkeit. Auf der Dessousmesse Mode City im Juli in Paris war es deutlich zu erkennen: Die Hersteller präsentierten Modelle, die es Frauen möglich machen, ihre Rundungen zu zelebrieren und zu inszenieren. Pate für den modernen Diven-Look und das glamouröse Drunter der Fünfzigerjahre. In diesem Jahrzehnt war es den Frauen wichtig, Busen, Hüfte und Po zu betonen, aber den Bauch zu kaschieren. Das Ergebnis: Eine schmale Wespentaille und weibliche Kurven. Diesen Trend können wir auch heute bei vielen jungen Frauen beobachten: „Strong is the new skinny“ heißt es. Im Fitnessstudio wird für einen flachen Bauch und einen runden Po trainiert. Der Busen muss nicht mehr DD sein, ein C-Körbchen reicht aus.

Playful promises
Playful promises

Moderne Weiblichkeit von heute

Es gibt Dessous, die dafür sorgen, dass aus weniger mehr wird – darum stehen und schmeicheln Retro-Dessous auch zierlichen Frauen.  Wer von Euch Lust auf Lingerie im nostalgischen Stil hat, kann sich Fotos alter Hollywood-Diven wie Marilyn Monroe, Brigitte Bardot und Sophia Loren anschauen: Sie inspirieren zu ultra-feminen Outfits und machen Lust, auf die eigene Weiblichkeit. Lust, sich zu stylen, hübsch zu machen und statt zu Jeans und Sneakern in Strumpfhose und Rock zu schlüpfen.

Eine tolle Inspiration für den Stil vergangener Zeiten ist auch New Burlseque-Queen Dita von Teese. Sie designt übrigens unter dem Label „Von Follies by Dita von Tesse“ sehr hübsche Retro-Dessous. Wer eine moderne Interpretation des nostalgischen Stils bevorzugt, freut sich über Fetisch-Elemente wie Ösen, Strapings und Lederkanten an der Wäsche.

Tags : BurlesqueDiva. Dita von TeeseFiftiesFünfzigerjahreNostalgieRetroRetro-DessousSechszigerjahre
Lea Becker

The author Lea Becker

Die Journalistin aus dem Rheinland hat ihr Hobby – das Schreiben -und ihre Leidenschaft – Mode und Beauty – zum Beruf gemacht. Lea ist seit vielen Jahren Redakteurin bei einem Fachmagazin der Bodywearbranche und kennt sich in Sachen „Drunter“ bestens aus. Welche Boutique verkauft Erotisches? Wo gibt es handgemachte BHs? Welche Marken fertigen mit Bio-Baumwolle? Und was ist ein Abstandsgewirk? Lea kennt die Antwort und will sie mit ihren Leserinnen teilen. Bei Dessous Diary koordiniert sie ihre engagiertes und manchmal vor Energie überschäumendes Autorenteam und schreibt Artikel zu Servicethemen und interviewt interessante Leute, von denen Sie glaubt, das sie das Leben von Frauen ein bisschen besser machen. Speckröllchen und Cellulite nimmt sie dabei gerne mal den Schrecken. Zur Homepage von Lea Becker

Leave a Response