close
AlissaUndSwenjaSpeidel

AlissaUndSwenjaSpeidel

Die Schwestern Alissa und Swenja Speidel sind in einem der größten deutschen Wäscheunternehmen – Speidel Lingerie – erwachsen geworden. Nun ist ihre erste Lingeriekollektion mit dem Namen #mycloset entstanden. Wir waren sofort in die hübschen Kreationen verliebt und haben die beiden Lingerieladies zum Talk gebeten. emotion_bra_030

Ihr seid in einer Familie groß geworden, die seit vielen Jahrzehnten zu den Top-Wäschefabrikanten des Landes zählt. Was bedeuten Dessous für Euch?

Da wir mit dem Thema Wäsche groß geworden sind, gehören Dessous zum Alltag. Wäsche kann eine Frau nie genug im Schrank haben. Für uns spielt aber nicht nur das Design eine große Rolle, sondern auch gute Qualität und hoher Tragekomfort. Schließlich sollte man sich den ganzen Tag in seiner Wäsche wohlfühlen.

Was hat Euch dazu bewegt, eine Wäschekollektion zu designen?

Mit #myCloset möchten wir frischen Wind ins Unternehmen bringen und unsere Zielgruppe erweitern. Auch junge Mädels sollen zukünftig Speidel bzw. #myCloset Wäsche kaufen. Außerdem haben wir festgestellt, dass sich auch junge Wäscheträgerinnen immer mehr mit dem Thema „Made in Europe“ auseinander setzen. Unser Ziel war es also, eine Kollektion zu entwerfen, die toll aussieht und unter fairen Bedingungen in Europa hergestellt wird. Um zukünftig eine ansprechende Alternative zu H&M und Co. bieten zu können.

slide1

Wie seid Ihr an das Thema herangegangen? Wer von Euch ist „die Denkerin“, wer „die Macherin“ – oder wie sind die Rollen verteilt?

Alissa  ist für das Design zuständig und Swenja für das Management. Trotz klarer Rollenverteilung haben wir aber vieles gemeinsam erarbeitet, da es unser erstes „Schwestern-Projekt“ ist und für uns doch auch das ein oder andere neu war.

Foto 1

Ihr verwendet außergewöhnliche Materialien: Warum? Und was sind deren Vorteile?

Für uns steht Qualität an erster Stelle. Gerne möchten wir unserer #myCloset Kundin auch die bewährten Speidel Qualitäten näher bringen. Eine davon ist zum Beispiel unsere Bambus Viskose, die wir beim Kimono und dem Babydoll verarbeiten. Das samtweiche Material lässt die Haut atmen und garantiert ein angenehm trockenes und frisches Gefühl auf der Haut.

Die Farben der ersten Kollektion sind keine typischen Wäschefarben. Warum gibt’s bei Euch Bleu, Pistazie oder Pastellpink?

Bei den Farben haben wir uns an den Trends des kommenden Sommers 2016 orientiert. Außerdem spielen Messen wie z.B. die Interfiliere in Paris eine große Rolle bei der Farbauswahl. Für uns sind Pfirsich, Pistazie, Flieder und Lollipop sehr erfrischend und genau richtig für unsere #myCloset Kollektion. Gute Laune auch für drunter.

Foto 5

Welchen Typ Frau habt Ihr bei der Kreation der Kollektion im Kopf gehabt?

Unsere Kundin ist selbstbewusst, spontan, frisch, lebensfroh, hat Freude an Mode, liebt es Farben zu mixen und sich immer wieder neu zu entdecken.

Wie seid Ihr auf den Namen #mycloset gekommen – der ist ja recht ungewöhnlich?

Die Inspiration zu unserem Namen #myCloset kam in Florida auf Wohnungssuche. Besser gesagt, auf der Suche nach einer Wohnung mit dem perfekten Kleiderschrank. Denn jedes Mädchen träumt von einem Walk-In-Closet. Ein Kleiderschrank voller Farbenfreude und Lieblingsstücke. Deshalb myCloset.

Bald steht ja schon die Kreation der neuen Kollektion für den Winter an: Auf was dürfen wir uns freuen?

Freuen dürft Ihr Euch auf verführerische Beerentöne wie Berry und Orchid sowie zartes Rosenquarz und Horizon Blue. Auch Lurex wird in der Herbst/Winter Kollektion 2016 eine große Rolle spielen.
Außerdem bekommt #myCloset Zuwachs. Es wird ein paar neue Teile geben, die Euch hoffentlich ganz schnell den Kopf verdrehen.

slide12

Zum Schluss: Welche Wäsche sollte die Frau von heute tragen?

Die Frau von heute sollte Wäsche tragen, in der sie ganz sie selbst sein kann. Wäsche, die ihr ein gutes Gefühl gibt. Sie sollte sich öfters etwas Gutes tun und hier und da auch mal etwas riskieren und zu Farbe und Spitze greifen. Mit etwas Farbe im Schrank wird das Leben gleich viel bunter. Die aktuelle #myCloset Kollektion bietet sich sehr gut zum entdecken, kombinieren und verlieben an.

Alle wunderschönen Modelle findet Ihr auf: www.hashtagmycloset.de für einen Setpreis von ca. 30 Euro! We love!

Tags : BambusDessousInterviewLabelmyclosetNachtwäscheneue MarkenNewcomerSpeidelViskose
Lea Becker

The author Lea Becker

Die Journalistin aus dem Rheinland hat ihr Hobby – das Schreiben -und ihre Leidenschaft – Mode und Beauty – zum Beruf gemacht. Lea ist seit vielen Jahren Redakteurin bei einem Fachmagazin der Bodywearbranche und kennt sich in Sachen „Drunter“ bestens aus. Welche Boutique verkauft Erotisches? Wo gibt es handgemachte BHs? Welche Marken fertigen mit Bio-Baumwolle? Und was ist ein Abstandsgewirk? Lea kennt die Antwort und will sie mit ihren Leserinnen teilen. Bei Dessous Diary koordiniert sie ihre engagiertes und manchmal vor Energie überschäumendes Autorenteam und schreibt Artikel zu Servicethemen und interviewt interessante Leute, von denen Sie glaubt, das sie das Leben von Frauen ein bisschen besser machen. Speckröllchen und Cellulite nimmt sie dabei gerne mal den Schrecken. Zur Homepage von Lea Becker

Leave a Response