close
group-repaire-me

Stylish, cool, farbig: Die Verpackungen der Haarpflegemarke Kevin.Murphy aus Australien sehen schick aus und beinhalten Shampoos, Conditioner, Stylingcremes und Kuren, die unser Haar schöner machen. Ich berichte von meinen Erfahrungen mit den neuen Produkten.

kevin_murphy

Ein alter Hase im Haarbusiness ist der Australier Kevin.Murphy:  Seit zwanzig Jahren ist der Queenslander nun schon in haarigen Angelegenheiten aktiv – er arbeitete bei Vidal Sassoon in London, stylte für Modenschauen und Filmproduktionen. Viele Celebrities begeben sich in seine erfahrenen Hände. Im Jahr 2003 entwickelte Kevin.Murphy seine eigene Haarpflegeserie, die seit vier Jahren auch hier in Deutschland erhätlich ist. Neben Shampoos, Conditionern, Kuren und Styling-Produkten gibt es auch einige Tools wie Bürsten und Lockenwickler.

group-repaire-meFür jeden Haartyp die passende Pflege

Für jeden Haartyp gibt es speziell abgestimmte Pflegeserien mit gleich mehreren aufeinander abgestimmten Pflege-/Stylingprodukten. Fast alle Kreationen enthalten Extrakte der Buschpflaume, die in Wäldern im Nordwesten Australiens wächst. Sie hat einen hohen Vitamin C-Gehalt. Pflegt man das Haar mit Vitamin C-haltigen Shampoos & Co., regt es die Elastin- und Collagenbildung an – das führt zu mehr Glanz und Spannkraft. Akaziensamen sorgen für Regeneration. Ätherische Öle stimulieren die Kopfhaut und fördern das Wachstum des Haares an. Je nach Duft des Öls kann es entspannend oder anregend auf die Seele wirken. Parabene sind, laut Angaben des Unternehmens, nicht auf der Liste der Inhaltsstoffe. Ebenso wenig farbausbleichende Sulfate. Die Verpackungen sind hübsch und modern aufgemacht: Viele Shampoos sind in eckigen, handlichen Plastikflaschen eingefüllt, Spülungen erscheinen im Pumpspender, Kuren in Tuben. Wer die Pflege des Australiers erst einmal testen mag, kann sich die handlichen Reisegrößen besorgen: 40 ml Shampoo kosten ca. 6 Euro.

 Die Neuheiten im Test

repair-me-wash_01

Die neue Linie “Re.Store” ist eine reinigende Pflege mit Proteinen aus Superfoods, die Feuchtigkeit auf natürliche Art und Weise einschließen, um geschädigtes Haar zu reparieren. Aminosäuren wie Arginin und Lysin  helfen dabei, das Haar wieder aufzubauen und verleihen ihm Elastizität, Kraft und Feuchtigkeit. Das Aufbau-Shampoo” Repair-me.wash” beinhaltet hochwirksame Bambusproteine und Seidenaminosäuren. Sie kräftigen das Haar und entfernen gleichzeitig sanft Rückstände von Schmutz und Stylingprodukten.

repair-me-rinse_01

Der Conditioner “Repair-me.rinse” mit Sheabutter und Aloe-Vera-Extrakten, versorgt das Haar mit pflegenden Ölen – zur Vorbeugung von Schäden, für bessere Formbarkeit und mehr reflektierenden Glanz.

re-store-3-1Das Treatment “Re.Store” ist ein nicht schäumendes Produkt, dass Ihr ein über die andere Haarwäsche anwenden könnt, es ersetzt Shampoo und Conditioner. Ich bin von der neuen Pflegelinie begeistert: Mein Haar wird regelmäßig blondiert und ist durch Styling mit Lockenstab und Glätteisen arg strapaziert. Oft ist das Haar durch zu reichhaltige Pflege weich und schlapp. Das hat nun ein Ende: die Re.Store-Pflege beschwert nicht und versorgt mit Feuchtigkeit. Ergebnis: Sprödes, glanzloses und krisseliges Haar wird geschmeidig und glänzend, anders als bei anderen Pflegeprodukten mit Proteinen.

Ich bin weiterhin großer Murphy-Fan und empfehle die Produkte gerne an Euch weiter! Auch, wenn die Pflege Euer Beauty-Budget auf den ersten Blick nicht schont: Es lohnt sich, denn Shampoo, Conditioner und Treatment sind sehr ergiebig, Ihr braucht nur kleine Mengen zu benutzen und das Ergebnis überzeugt. Ausserdem: Der Verzicht auf Sulfate und Parabene tun dem Haar und der Kopfhaut bald schon sichtlich gut.

Wenn Ihr dünnes, feines Haar habt und daran interessiert seid, das Haarwachstum anzuregen, dann lest meine Review zu der Plumping.Line von Kevin Murphy.

Auf belludio.de findet Ihr einen Salonfinder, wo Ihr die Murphy-Produkte kaufen könnt. Ansonsten gibt’s sie online bei z.B. Amazon.

 

Tags : BeautyHaareHaarpflegeHaarwäscheKevin Murphyneue ProdukteReview
Lea Becker

The author Lea Becker

Die Journalistin aus dem Rheinland hat ihr Hobby – das Schreiben -und ihre Leidenschaft – Mode und Beauty – zum Beruf gemacht. Lea ist seit vielen Jahren Redakteurin bei einem Fachmagazin der Bodywearbranche und kennt sich in Sachen „Drunter“ bestens aus. Welche Boutique verkauft Erotisches? Wo gibt es handgemachte BHs? Welche Marken fertigen mit Bio-Baumwolle? Und was ist ein Abstandsgewirk? Lea kennt die Antwort und will sie mit ihren Leserinnen teilen. Bei Dessous Diary koordiniert sie ihre engagiertes und manchmal vor Energie überschäumendes Autorenteam und schreibt Artikel zu Servicethemen und interviewt interessante Leute, von denen Sie glaubt, das sie das Leben von Frauen ein bisschen besser machen. Speckröllchen und Cellulite nimmt sie dabei gerne mal den Schrecken. Zur Homepage von Lea Becker

Leave a Response