close
Calzedonia_SS17_Beachwear_Images_5

wollen wir sie genießen. Aber das geht nicht ohne Schutz! Wir sagen Euch, mit welchen Produkten aus der Naturkosmetik Eure Haut bestens geschützt ist.

Credit: Calzedonia
Credit: Calzedonia

Wenn die Sonne lockt, sagen wir ungern nein! Die ersten Strahlen werden voll ausgenutzt und im Freien verbracht. Unsere Haut würde sich jedoch, gerade in den ersten Sonnenstunden, am liebsten im Schatten verstecken. Die Haut ist durch die lichtarmen Monaten nicht mehr an die Sonne und vor allem an die UV-Strahlen gewöhnt. Ein Szenario kennt daher fast jeder, nach einem schönen Tag im Freien strahlt das Gesicht eine leicht ungesunde Röte aus. Gemein wird es, wenn dies mit einem Jucken oder einem richtigen Sonnenbrand einher geht. Damit es erst gar nicht soweit kommt, sollte man vorbeugen. Mit den vielen, neuen Sonnenprodukten gar kein Problem!

Doch muss man sich Chemie auf die Haut schmieren? Nein, muss man zum Glück nicht. Die Naturkosmetik bietet ausreichend Produktauswahl und ausgewogenen UVA und UVB-Schutz. In der Naturkosmetik haben chemische Filter, Silikone und Parabene keinen Platz und sind damit auch für empfliche Häutchen perfekt!

Wichtig ist es darauf zu achten, dass der Sonnenschutz einen UVB und einen UVA-Filter hat. Vereinfacht gesagt schützt der UVB-Filter vor dem fiesen Sonnenbrand und der UVA-Filter vor Sonnenallergien und vor vorzeitiger Hautalterung.

Credit: Uniqlo
Credit: Uniqlo

Unsere Produkttipps

Eine schöne Sonnenmilch mit Lichtschutzfaktor 30 (UVA/UVB) gibt es von Biosolis. Die “Lait Solaire Sun Milk LSF 30” ist EcoCert zertifiziert und enthält keine Nanopartikel. Sie ist auch für Kinder geeignet, weißelt trotz des 100% mineralischen Schutzes nicht, wenn man sie gut verreibt. Diese Creme ist ein toller Schutz für die ganze Familie. Die Haut kann einen kleinen hellen Schleier bekommen, da die enthaltenen Mineralien auf der Haut bleiben und nicht in diese eindringen. Dies nennt man ‘weißeln’, dass muss man jedoch bei der Naturkosmetik ein wenig in Kauf nehmen, da hier eben keine chemischen Filter benutzt werden, sondern mineralische.

Sehr pflegend und angenehm ist die Sonnencreme von The Organic Pharmacy. The Sun Screen SPF 50 ist schön reichhaltig und für trockene Häute gut geeignet. Dieser Sonnenschutz ist auch für Kinder und Babies geeigent und enthält keine Nanopartikel. Die Creme weißelt fast nicht und lässt sich gut auftragen.

Vegan und voller Antioxidantien ist die Sonnecreme für das Gesicht von John Masters Organics. Auch hier wurde auf einen ausgewogenen Filter geachtet. Die Creme weißelt minimal und lässt sich leicht verteilen. Sie brennt nicht in den Augen und das Gesicht fühlt sich gepflegt an.

Eine deutsche Firma die viele verschiedene Sonnenprodukte vetreibt ist Eco Cosmetics. Neu im Sortiment sind die duftfreien (neutral) Sonnencremes für sehr empfindliche Haut. Selbst mit Sonnenschutzfaktor 50 ist die Creme noch leicht zu verteilen. Sie zieht schnell ein und hinterlässt nur einen wirklich minimalen hellen Schleier. Wie alle Sonnencremes ohne Nanopartikel, ist auch diese Creme für Kinder geeignet. Wem Lichtschutzfaktor 50 zu hoch ist oder leichtere Texturen wie zum Beispiel ein Gel möchte, wir auch bei Eco Cosmetics fündig. Selbst getöntes Sonnenmake -Up wird angeboten und eine spezielle Linie für Kinder. Die Texturen in der Kinder Linie sind etwas dickflüssiger, halten aber noch mal besser auf Zappelphilips Haut.

Alteya Organics ist eine Marke, die in Deutschland noch nicht so bekannt ist. Die Produkte jedoch sind sehr schön und auch preislich sehr ansprechend. Ich nutze schon seit längerer Zeit das Rosenwasser dieser Firma und bin nun auf den passenden Sonnenschutz gestoßen. Der “Organic Rose Face Age Defense Sunscreen SPF 30” lässt sich leicht verteilen, weißelt minimal und ist sehr pflegend. Schön für Damen die eine etwas trockenere Haut haben. Ansonsten nimmt ein leichtes Puder fix den Glanz.

Wem etwas weniger Sonnenschutz auch reicht und eine leichte Textur bevorzugt, die auch noch schön frisch, kräuterig Duftet und nicht weißelt, ist mit Charlotte Meentzen gut bedient. Hier gibt es einen Sommercreme mit Lichtschutzfaktor 25. Passend zur Sommerlinie bei Charlotte Meentzen, gibt es einen Lippenbalsam mit dem Faktor 30. Dieser Sommer- Lippenstift zieht fix ein und schützt und die Lippen.

Eine ganz andere Art des Sonnenschutzes bietet Bare Minerals an. Denn ihr Sunscreen Powder SPF 30 ist ein rausdrehbarer Pinsel welcher losen Sonnenschutz Puder preisgibt. Dieses Puder ist eine gute Idee, wenn man zum Beispiel auf dem Haarscheitel schnell verbrennt. Man trägt es einfach wie ein Trockenshampoo auf und ist vor der Sonne geschützt. Auch tagsüber ist dieses Puder sehr praktisch, da man schnell über sein Make Up pudern kann, ohne das es jemand merkt. Ao ist man überall super geschützt.

Falls der Sonnenschutz im Gesicht weißeln sollte, kann man mit einem schönen, leichten Mineralpuder darüber stäuben und schon ist das Problem beseitigt.

Möchte man noch mehr Schutz, kann ich die Mineral Foundation von Hiro empfehlen. Hierbei handelt es sich um ein loses Mineral Puder, welches einen SPF von 30 hat!

Wer am Pool dazu noch einen schicken Augenaufschlag möchte, sollte zur PHB Cosmetics Mascara greifen, denn diese ist wasserfest.

Credit: Seafolly
Credit: Seafolly

Mein letzter Tipp, einfacher und sehr schicker Tipp, ein toller Hut mit breiter Krempe. Instant Glam feeling am Pool! So kann man den Tag im Freien oder am Pool genießen, ganz ohne Sonnenbrand. Sollte es doch mal zu einer Rötung kommen, kann man mit einem Aloe Vera Gel die Haut gut kühlen und ihr etwas gutes tun. Genießt die Sonne!

Tags : LSFNaturkosmetikSommerSonneSonnenlotionSonnenschutzStrand
Nadine Kosanovic

The author Nadine Kosanovic

Leave a Response